Drei fröhliche Tage im Mai

388

Am letzten Wochenende im Mai feiert die Schützengilde „Gut Schuß“ Demühlen das große Schützenfest mit Gästen aus nah und fern. Die Festtage vom 25.–27. Mai sind für die Gilde der Höhepunkt im Schützenkalender. Vom Vogelschießen bis zur Proklamation der neuen Majestäten wird viel geboten.

Los geht es am Freitag, dem 25. Mai, um 19.30 Uhr mit dem Festkommers im Gildeheim in der Quarnbeker Straße. Nach den Grußworten verschiedener Repräsentanten eröffnet der amtierende Gildekönig offiziell das Schützenfest des Jahres 2018.

Die Hauptattraktion des Sonnabends ist der Umzug durch Demühlen und Russee. Nach einem Imbiss auf dem Festplatz werden zwei Musikgruppen mit den Abordnungen befreundeter Vereine durch den Stadtteil marschieren. Um 12 Uhr heißt es dann Antreten zum Empfang der Gildemajestäten. Gildekönig Hans-Georg Janisch, Gildeprinzessin Nicole Petersen, Gildekönigin Vera Janisch und Adjutant Jürgen Stabenau werden die angetretenen Fahnenabordnungen abschreiten und das Zeichen zum Abmarsch des Festumzuges geben. Ab 14 Uhr können die Kinder und Jugendlichen ihr Können beim Schießen auf den eigenen Vogel beweisen. Anschließend erfolgt die Proklamation der Kinder- und Jugendmajestät. Der Tag klingt mit einem gemeinsamen Abendessen aus.

Am dritten Festtag beginnt nach dem Königsfrühstück gegen 10.30 Uhr das Vogelschießen. Nach Mittags- und Kaffeepause wird mit einem Ende des Schießens gegen 17 Uhr gerechnet. Um 17.30 Uhr soll dann die Proklamation der neuen Majestäten erfolgen.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn Neugierige uns zum Fest im Gildeheim besuchen. Vielleicht entwickelt der ein oder andere ja sogar ein Interesse am Schießsport“, so Oberst Erwin Rehder und Major Hans-Peter Geiger.

(Text & Foto: Jöhnk)