Einladung zu den 11. Kieler Ateliertagen

129

Zum elften Mal finden am 6. und 7. Oktober die Kieler Ateliertage statt. Im ganzen Kieler Stadtgebiet präsentieren Künstler ihre Ateliers und Galerien in ganzer Vielfalt. Doch Kunstliebhaber werden auch in der Kieler Nachbarschaft fündig – etwa in Kronshagen, Ranzel, Gettorf oder Heikendorf.

In Ladenwohnungen, Hinterhöfen, auf Dachböden, in Kleingärten oder bester Lage sind Ausstellungsräume der Kieler Ateliertage auffindbar. Standorte, an denen die Kunst entsteht und interessierte Besucherinnen und Besucher mit den Kunstschaffenden ins Gespräch kommen können. Von Öl- und Acrylmalerei über Bildhauerei und Fotografie bis zu Holzskulpturen, Siebdruck und Textilarbeit bieten die Ateliertage ein breites Spektrum künstlerischer Techniken und Medien. In diesem Jahr nehmen 52 Künstlerinnen und Künstler teil und präsentieren ihre Kunstwerke. Einer von ihnen ist Heino Karschewski, mit seiner Malerei in Öl bildet er meist seine Leidenschaft zum Meer ab. Wellen und Wind oder Möwen und Schiffe. Die norddeutsche Gelassenheit spielt bei seinen Werken eine wichtige Rolle und setzt eine positive Ausstrahlung voraus. Auch Antje Scheidler setzt in ihrem Atelier in Heikendorf auf maritime, floristische und abstrakte Bilder in Acryl- und Mischtechniken. Auch in ihren Kunstwerken spiegelt sich die Leidenschaft zum Norden und zur Natur wider. Holzobjekte, Möbel, Leuchten oder andere Holzprodukte finden sich hingegen bei Astrid Schessner, die in ihrer kleinen Werkstatt in Kiel Kleinserien oder Einzelstücke herstellt. Abwechslung ist somit vorprogrammiert. Um weitere Künstlerinnen und Künstler bereits vor der Veranstaltung kennenzulernen, bietet die Webseite www.kieler-ateliertage.de einen Überblick über alle Teilnehmer. Besucher sind an beiden Tagen von 11–18 Uhr eingeladen, die Werke kostenlos in den teilnehmenden Ateliers, Galerien und Werkstätten näher zu betrachten. Näheres zum veranstaltenden Verein zur Förderung der Kunst und Kultur auf der Webseite
www.kukukiel.de.