Fußbeschwerden im Alltag

73

ANZEIGE Füße bereiten im Alltag oft Probleme. Lange Spaziergänge sind damit die pure Qual und an Sport ist gar nicht erst zu denken. Zu lange sollten Sie die Probleme nicht ignorieren, weil die Beschwerden im Laufe der Zeit immer schlimmer
werden können.

Orthopädietechnik-Meister Thomas Stein erklärt, dass Sie dies keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen sollten, da Fußbeschwerden chronisch werden können und somit lebenslange Leiden verursachen. Zu den bekanntesten Problemen gehören der sogenannte Hallux Valgus und Hallux Rigidus. So heißen die Erkrankungen, welche für die schmerzhaften Bewegungseinschränkungen im Großzehengrundgelenk verantwortlich sind.
Häufig ist eine vererbte Bindegewebsschwäche die Ursache eines Hallux Valus, welche langfristig zu Fußfehlstellungen führen kann. Durch eine verminderte Spannung der Bänder kommt es zu einer Abflachung des Quergewölbes, was den Fuß während des Gehens stark belastet und dafür sorgt, dass dieser mit der Zeit immer breiter wird.
Neben der erblichen Veranlagung kann ein Hallux Valgus aber auch durch das häufige Tragen von falschem Schuhwerk entstehen. Begünstigt durch zu enge, zu spitz zulaufende Schuhe oder Schuhe mit zu hohen Absätzen entsteht die Fußfehlstellung. Folge ist ein erhöhter Druck auf den Vorfuß und damit auftretende Schmerzen.
Mit der Zeit entsteht ein Verschleiß (Arthrose) im Großzehengrundgelenk: der Hallux Rigidus. Dieser führt im Krankheitsverlauf zur Bewegungseinschränkung.
Damit alle den Zugang zur besten orthopädischen Versorgung bekommen, bietet das Sanitätshaus Bahr vom 22.–26. Februar 2021 eine Einlagen-Aktionswoche an. In diesem Zeitraum werden die Kunden kostenfrei durch neue und innovative elektronische Fußdruckmesssysteme vermessen. Das Fachpersonal geht gezielt auf Fußbeschwerden der Kunden ein und sucht parallel zur Einlagenversorgung nach neuen Lösungen wie zum Beispiel die Mobilisierung der Füße durch verschiedene Übungen und Massagetechniken.
Aufgrund der aktuellen Lage wird um Terminabsprache gebeten.