Gemeinsam Teller füllen

41

ANZEIGE Die Benefizaktion „Gemeinsam Teller füllen“ geht erfolgreich zu Ende. In den vergangenen Wochen hatten REWE- und sky-Kunden die Möglichkeit, mit Lebensmitteln gefüllte Tüten für den guten Zweck zu kaufen.

Erstmals an der Aktion beteiligt ist der sky-XXL-Markt am Winterbeker Weg. Warenhausleiter Detlef Zappe zeigt sich bei der Spendenübergabe zufrieden. „Ich finde die REWE-Tütenaktion sehr gut“, sagt er und fragt sich, warum diese Aktion nur zum Jahresende durchgeführt wird. „Noch besser wäre es, das ganzjährig zu machen. Wir haben täglich 6.000 Kunden im Center. Da kommt bestimmt eine ganze Menge zusammen.“
Auch Frank Hildebrandt freut sich über den Spendenumfang. Ganze 160 Tüten sind hier zusammengekommen. „Wir sind richtig platt“, so der Vorstandssprecher der Tafel Kiel. „So viele Tüten haben wir sonst nicht von allen Kieler REWE-Märkten zusammen bekommen.“
Die Kieler Tafel unterstützt regelmäßig rund 2.000 Haushalte im Raum Kiel – Tendenz steigend. „Aktionen wie diese helfen uns sehr, diese Herausforderung zu meistern“, ergänzt Jochen Brühl, Vorsitzender von Tafel Deutschland: „Wir bedanken uns daher herzlich bei allen Kundinnen und Kunden sowie bei REWE und sky für das überragende Spendenergebnis für die Tafeln.“
Über zwei Wochen lang riefen die Supermärkte dazu auf, eine Tüte mit sieben ja!-Artikeln einzukaufen, um diese zu spenden. Dabei handelt es sich um mit den Tafeln abgesprochene Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit gern genommen werden: Nudeln, Reis, Knödel, Tomaten-Creme-Suppe, Haferflocken, Nuss-Nougat-Creme und Kekse. Die Spendentüten konnten für fünf Euro erworben werden und wurden in einer Aktionsbox im Supermarkt gesammelt. Nach Abschluss der Aktion erweitert REWE die Kundenspenden regelmäßig um weitere lang haltbare Lebensmittel und Drogerieartikel, die sich die Tafeln gewünscht haben.
Durch die Tafel-Aktionswochen haben Kunden und REWE seit 2009 Lebensmittel im Wert von knapp 13 Millionen Euro zusätzlich gespendet.
REWE und die Tafeln verbindet das langjährige gesellschaftliche Engagement. So spenden die Märkte und Läger des Handelsunternehmens bereits seit 1996 täglich Lebensmittel an die lokalen Ausgabestellen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Frischeprodukte, die zwar nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden können. Damit ist das Unternehmen einer der größten Unterstützer der Tafeln in Deutschland.

(Text & Foto: Frahm)