Kostenlose Vorträge

18

ANZEIGE Im UKSH Gesundheitsforum im CITTI-PARK halten Ärzte und Wissenschaftler verschiedener Fachbereiche regelmäßig Patientenvorträge. Die Veranstaltungenbeginnen jeweils um 16 oder 18 Uhr. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0431 / 50010741 wird gebeten. Der Eintritt ist frei.

Der richtige Biss – Moderne Kieferorthopädie für Jung und Alt
Egal ob kindliche Behandlung oder langgehegter Wunsch im Erwachsenenalter, Kieferorthopädie ist heute fester Bestandteil interdisziplinärer Zahnheilkunde. Durch innovative Therapieverfahren und moderne Materialien ist es heute möglich geworden, nicht nur bedeutend schneller, sondern auch wesentlich komfortabler das gewünschte Behandlungsziel zu erreichen – und das sogar bis ins hohe Alter. Vor allem die Möglichkeiten der unsichtbaren Kieferorthopädie haben das Fachgebiet zuletzt stark geprägt. Dieser Vortrag von Dr. Sebastian Ahsbahs erläutert am 2. Dezember von 18–19 Uhr moderne Therapieoptionen anhand von ausgewählten Indikationen und Patientenbeispielen.

Effektive Behandlungsmöglichkeiten der erektilen Dysfunktion
Von einer erektilen Dysfunktion (ED) spricht man, wenn es über einen längeren Zeitraum nicht gelingt, eine für ein befriedigendes Sexualleben ausreichende Erektion zu erzielen. Auch wenn es sich um ein sehr privates Problem handelt, sollten sich Betroffene nicht scheuen, einen Arzt aufzusuchen, denn es gibt wirkungsvolle Behandlungsmethoden. Der Vortrag von PD Dr. Daniar Osmonov am 10. Dezember von 18–19 Uhr bespricht alle Aspekte der Behandlung. Sie haben die Möglichkeit, während des Vortrages oder im anschließenden persönlichen Gespräch Antworten auf Ihre Fragen zu bekommen.

Heller Hautkrebs – Früherkennung und Behandlung
Der helle Hautkrebs (Basaliom, Spinaliom, Merkelzellkarzinom) ist der häufigste Tumor des Menschen. Rund 220.000 Deutsche werden mit über 500.000 Tumoren dieser Art im Jahr diagnostiziert. Zählt man die Vorstufen (aktinische Keratosen) dazu, sind circa 1,7 Millionen Deutsche betroffen.

Eine Früherkennung dieser Hautgewächse ist auch durch Laien möglich und wird anhand von Bildbeispielen erläutert. Zumeist kann durch eine Operation eine ausreichende Behandlung erzielt werden. Inzwischen stehen für hellen Hautkrebs auch Behandlungsoptionen abseits einer Operation zur Verfügung. Bei rechtzeitiger Therapie wird beim hellen Hautkrebs nahezu immer eine Heilung erreicht. Zu diesem Thema referiert PD Dr. Katharina C. Kähler am 12. Dezember von 18–19 Uhr.

(Foto: UKSH)