Treffpunkt der Generationen

360

Das AWO-Kinderhaus in der Spreeallee in Russee ist seit mehr als zwanzig Jahren ein zentraler Anlaufpunkt für Jung und Alt. Ständig werden neue Angebote ausgearbeitet, das Haus ist von morgens bis abends voller Leben.

Der Renner ist zurzeit das interkulturelle Singen und Musizieren unter dem Motto „Russee singt und swingt“: ein Projekt der Eltern, der Leitung des Hauses, der Koordinatorin Kerstin Borchardt vom Familienzentrum und dem Kinderhausrat gemeinsam mit Sven Zimmermann, dem Leiter der Rockschule Russee. Offen für Menschen aller Nationalitäten und jeden Alters, wird zuerst gesungen, dann auf der Ukulele geübt. Zum Abschluss wird gemeinsam gesungen und musiziert.

In diesem Jahr sind noch zwei Termine: Am 5. und 12. Dezember in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Januar 2018 planen die Verantwortlichen einen ersten öffentlichen Auftritt.

Großen Zuspruch hat auch das interkulturelle Kochprojekt „cook und talk“ im Familienzentrum des AWO-Hauses. Es wird aus Mitteln der Grömm–Stiftung unterstützt. An jedem ersten Donnerstag eines Monats wird von 16–18 Uhr gemeinsam gekocht.

Zusammen mit den Kindern kochen Familien aus vielen Ländern Gerichte aus ihrer Heimat. Der Einkauf wird nach Absprache von Mitarbeitern des Familienzentrums erledigt, bei eigenem Einkauf gegen Vorlage einer entsprechenden Quittung erstattet.

Der Flyer des Familienzentrums beinhaltet vielfältige Angebote von der Ernährungssafari über den Kindersachenflohmarkt bis hin zur Kreativwerkstatt. Angeboten wird auch ein Kurs „Selbstverteidigung und Gewaltprävention für Kinder ab fünf Jahren“. Der Seniorenkaffee der AWO erfreut sich mehr als 20 Jahren großer Beliebtheit.

Einige Räume des Hauses können auch für Veranstaltungen und Familienfeiern gemietet werden, z.B. über das Wochenende von Freitag 18 Uhr bis Sonntag 18 Uhr. Der Kontakt erfolgt über die Leiterin des Hauses, Claudia Engelmann unter Telefon 0431/ 697814 und Kerstin Borchardt vom Familienzentrum unter der E-Mail-Adresse fz.spreeallee@awo-kiel.de. Das Kinderhaus und das Familienzentrum freuen sich auf zahlreiche – auch neue – Besucher aus dem Stadtteil.

Foto: ©Jöhnk