Cool und ergonomisch

49

Viele Kinder fiebern dem ersten Schultag schon früh entgegen. Neben der prall gefüllten Schultüte denken sie dabei vor allem an eins, den coolen Ranzen. Eltern sollten dagegen ein paar Tipps beherzigen, damit es dem Rücken der Sprösslinge gut damit geht. Zu Jahresanfang wird außerdem vielerorts beraten.

Rückenfreundlich, leicht, verkehrssicher, das sind die Eckpunkte; auf den ersten Blick zeigt das der Hinweis „entspricht DIN 58124“. Dann kommt es auf das Gewicht mit Inhalt an, möglichst nicht mehr als höchstens zehn bis zwölf Prozent des Körpergewichts. Wiegt der Erstklässler etwa 20 Kilogramm, sollte der Ranzen demnach maximal 2,4 kg wiegen. Ein atmungsaktives und körpergerechtes Rückenpolster, mindestens vier Zentimeter breite und mindestens 50 Zentimeter lange Tragegurte sowie ein bequemer Tragegriff runden die Ergonomie ab. Um die Ausstattung und vor allem den perfekten Sitz des neuen Ranzens persönlich mit Ihrem Kind auszuprobieren, bieten sich Beratungstage an.
In Kiel findet beispielsweise am 1./2. Februar im CITTI-PARK die „Ranzenparade“ statt. Ebenfalls am 2. Februar veranstaltet das Volkswagen-Zentrum Kiel im Königsweg 76 von 9–15 Uhr eine „Schulranzenfete“. Bei Renner Haus + Garten in Flintbek steht vom 11.–23. Februar das Fachpersonal für Probeanpassung und Beratung bereit, im Angebot sind die Marken Step by Step, Scout und DerDieDas.
Natürlich bleibt es nicht allein bei Ranzen und Taschen in vielen Formen und Designs – gezeigt wird auch vielfaltiges Zubehör wie etwa Stifte, Federtaschen, Mäppchen und Co.

Text: Sellhoff; Foto: ©Scout