Familientag im Freien

51

Wann waren Sie das letzte Mal im Freilichtmuseum? Etwa beim Schulwandertag? Oder geht es Ihnen wie uns, dass Sie immer wieder mit der Familie vorbeischauen?

Molfsee liegt für uns quasi direkt vor der Haustür. Dahin können wir leicht mit dem Fahrrad fahren. Ein prima Ausflugsziel bei jedem Wetter, ob bei Regen oder Sonnenschein. Darum haben wir uns bereits vor zehn Jahren für eine Mitgliedschaft im Verein des Schleswig-Holsteinischen Freilicht­museums entschieden. Bei 60 Euro Jahresbeitrag für die ganze Familie eine lohnende Investition. Nun können wir so oft hinfahren, wie wir mögen.
Im Mitgliedsbeitrag enthalten ist der freie Besuch bei allen Veranstaltungen im Freilichtmuseum. Zum Beispiel beim Gärtnermarkt vom 27.–28. April 2019, geöffnet ist von 9–18 Uhr. Wir kommen bestimmt, denn bislang haben wir immer etwas Schönes gefunden.
Ich erinnere mich gern an die Kletterrosen bei einem unserer ersten Besuche. Die empfanden wir damals eigentlich als zu teuer, doch waren sie einfach zu schön, um nein zu sagen. Wie gut, dass wir sie mitgenommen haben. Bis heute freuen wir uns immer wieder an ihrer Pracht, denn sie blühen gefühlt das ganze Jahr über.
Gut möglich, dass wir diesmal wieder etwas fürs Hochbeet besorgen: Kräuter- oder vorgezogene Gemüsepflanzen, wahrscheinlich Tomaten fürs Gewächshaus.
Und etwas Hübsches zur Verschönerung des Gartens finden wir garantiert sowie etwas Leckeres zum Essen. Mein Favorit sind die frisch gebackenen Brote aus dem alten Backhaus.
Nebenher schauen wir uns das eine oder andere der über 60 historischen Reetdachäuser an. Obwohl wir vieles längst kennen, gibt es immer wieder etwas zu entdecken.
Fester Anlaufpunkt für unsere Kinder ist der Spielplatz. Durch Karussell, Kettenkarussell und Schiffsschaukeln ist das ein bisschen wie auf dem Jahrmarkt. Die Benutzung ist übrigens kostenfrei.
Ebenfalls kostenlos ist das Depot für die gekauften Pflanzen beim Gärtnermarkt. So können Sie mit freien Händen entspannt den Tag in Molfsee genießen.
Einen Tipp haben wir noch für alle Besucher des Gärtnermarktes: Fah­ren Sie möglichst früh oder mit dem Fahrrad.

Text: Frahm; Foto: ©Frahm