Freie Fahrt für Fahrräder

110

Das städtische Tiefbauamt hat im Uhlenkrog für den Radverkehr einen Schutzstreifen auf der Westseite der Straße in Richtung Hassee verlängert.

Der Streifen ist etwa 550 Meter lang und 1,75 Meter breit. Auf der gegenüberliegenden Seite (Ostseite) kann der Gehweg auch weiterhin für den Radverkehr genutzt werden.
Mit dem zusätzlichen Schutzstreifen wird das Angebot für den Radverkehr deutlich verbessert. „Besonders Pedelecfahrer sind mit ihren erheblich höheren Geschwindigkeiten auf dem Schutzstreifen in der Fahrbahn wesentlich besser aufgehoben als auf dem Gehweg. Letzterer wird vielfach auch von Schulkindern genutzt“, erklärt der städtische Radverkehrsbeauftragte Uwe Redecker.
Autofahrer*innen dürfen Schutzstreifen nur ausnahmsweise mitbenutzen. Eine Ausnahme ist
ein entgegenkommendes breiteres Fahrzeug, ein Bus oder ein Lkw. Im Normalfall dürfen Autos den Schutzstreifen nicht überfahren.
Die Ortsbeiräte Hassee / Vieburg sowie Schreventeich / Hasseldieksdamm hatten im Jahr 2019 die Verwaltung um Prüfung gebeten, ob die Markierung eines Schutzstreifens möglich sei. Nun hat die Landeshauptstadt dieses Projekt gänzlich umgesetzt.

Foto: ©Frahm