Freizeit 65plus: Aktiv älter werden

83

Auch im neuen Jahr erhalten ältere Kielerinnen und Kieler, die über ein geringes Einkommen verfügen, den Seniorenpass der Landeshauptstadt Kiel. Bei der Leitstelle „Älter werden“ im Amt für Soziale Dienste in der Stephan-Heinzel-Straße 2 (am Wilhelmplatz) ist das umfassende Freizeitangebot ab sofort verfügbar.

Ältere Kielerinnen und Kieler mit wenig Geld erhalten mit dem Pass die Möglichkeit, ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten kostenlos oder zu ermäßigten Preisen zu nutzen. SeniorenpassinhaberInnen des Jahres 2018 benötigen lediglich ihren Pass aus dem Vorjahr. Neue AntragstellerInnen bringen einen Personalausweis mit sowie Nachweise über das gesamte Monatseinkommen und über die regelmäßigen Belastungen oder einen aktuellen Bewilligungsbescheid (zum Beispiel Grundsicherung). Kielerinnen und Kieler ab 65 Jahre und Menschen mit einer anerkannten Behinderung ab 63 Jahre erhalten den Seniorenpass. Dieser besteht aus einem Wertmarkenblatt, auf dem sich gleichzeitig der Seniorenpass-Ausweis mit der Passnummer und zwölf Wertmarken befinden.
Die Leitstelle „Älter werden“ ist montags und dienstags von 9–12 Uhr sowie donnerstags von 8.30 bis 12.30 und von 14–17 Uhr geöffnet. Die Räume sind rollstuhlgerecht zugänglich, eine vorherige Terminvereinbarung wird empfohlen. Interessierte erhalten nähere Informationen unter der Telefonnummer 0431/ 901-3202.
Vierteljährlich erscheint unter dem Motto „aktiv und unternehmungslus-tig“ darüber hinaus ein Freizeitprogramm, das zu verschiedenen kulturellen und gesundheitsfördernden Aktivitäten einlädt. Es bietet spezielle Angebote für ältere Menschen, die eine Begleitung benötigen. Dabei ist eine Teilnahme auch ohne Seniorenpass möglich.

Foto: ©LH Kiel/ Leitstelle „Älter werden“