Großes Jubiläum, kleine Zeitung

61

Die 120. Ausgabe der kleinen Stadtteilzeitung ist ausgeliefert – seit 30 Jahren erreicht „Unser Russee“ mit politischen und regionalen Themen die Bewohner in Russee (und Hammer). Dieses Jubiläum wurde im Landeshaus gefeiert.

Noch mit Schreibmaschine und Klebebuchstaben wurde im Jahr 1989 die erste Ausgabe „Unser Russee“ gesetzt, dann fotokopiert und ausgeliefert. Initiiert wurde das DIN-A5-Heft von lokalen SPD-Politikern, die über kommunalpolitische Diskussionen und Entscheidungen vor Ort informieren wollten. „Inzwischen drucken wir sehr viel effizienter“, erklärt Michael Wagner, Mitbegründer und Redaktionsmitglied der ersten Stunde, der sich dazu von der Zeitung der Jungsozialen in Kiel inspirieren ließ.
Zur Feierstunde im Landtag erschienen Gäste aus der Politik, Leser und ehemalige wie aktuelle Redaktionsmitglieder. Zu den Honoratioren gehörte Bundestagsabgeordneter Mathias Stein, der die Leistung lobte: „Sie haben Russee mit dieser Zeitung auch ein Stück Identität gegeben.“ Ähnlich sieht es der Landtagsabgeordnete Bernd Heinemann: „‚Unser Russee‘ ist ein Stückchen Heimat.“
Özlem Ünsal betonte die Kontinuität des ehrenamtlichen Engagements: „30 Jahre ehrenamtliche Arbeit – das soll man erstmal schaffen.“
Das letzte Wort vor Eröffnung des Buffets und der geselligen Feier erhielt der langjährige Redaktionsleiter Olaf Busack: „Der Erfolg hat viele Väter. Diese Zeitung gäbe es nicht ohne die vielen Menschen, die sich Jahr für Jahr dafür einsetzen.“

(Text: Weilnböck; Foto: ©Frahm)