Hand in Hand

60

Gemeinsame Auswärtsfahrten, das Verfolgen der Heimspiele im VIP-Bereich, zusammen reisen, Kontakte knüpfen, Stammtische mit Spielern, Trainern und Vereinsverantwortlichen – das sind nur ein paar Vorzüge der Störcheclub-Mitgliedschaft. Im Umfeld von Holstein entwickeln sich dort Freundschaften und Geschäftsbeziehungen.

Die seit 1997 bestehende Sponsorengemeinschaft der KSV umfasst 325 Mitglieder vom mittelständischen Unternehmen bis zum Weltkonzern – jeder ist herzlich willkommen. Dazu gehört auch Marten Freund (Schlemmer-Markt Freund): „Es ist wichtig für Kiel, einen solchen Verein zu haben. Als Kieler Unternehmer finde ich es daher wichtig, die Mannschaft und die gesamte Entwicklung zu unterstützen. Die Leistung der KSV fördert den Tourismus und zieht Menschen an. Persönlich freue ich mich auch über die geballte Fachkompetenz an Kieler Unternehmen im Störcheclub. Man hat dort die Möglichkeit, Networking zu betreiben und in netter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Ich glaube, dass der stetig wachsende Störcheclub auch eine unheimliche Motivation und Bestätigung für die Spieler ist und sicher auch zu den tollen Leistungen der Jungs beiträgt. Es ist toll zu sehen, wie wir aktuell die Klasse halten und nun auch wieder oben mitspielen.“

Im Rahmen von monatlichen Stammtischen haben die Sponsoren die Möglichkeit, auch persönlich mit Spielern, Trainer, Vereinsverantwortlichen oder einem der 324 anderen Partner verschiedenster Branchen im VIP-Bereich des Holstein-Stadions oder in einem der unterstützenden Unternehmen ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. Von A bis Z wird im Störcheclub einiges geboten – von Auswärtsfahrt bis Zutrittsberechtigung, von Architektenbüro bis Zeitung, von Andreas Paulsen GmbH bis Zippel’s Läuferwelt Kiel GmbH, von Altenholz bis Wellsee.

Für die Rückrunde sind bereits ein paar Veranstaltungen fest geplant. Gemeinsam werden die Förderer einen Ausflug nach Sylt inklusive Fahrradtour über die Nordseeinsel machen. Wie auch in den vergangenen Jahren werden zur Kieler Woche die Segel gehisst und das Spektakel gemeinsam vom Wasser aus genossen. Ferner dürfen sich die Störcheclub-Mitglieder auf eine Reise in Kiels Partnerstadt San Francisco freuen. Vor Ort warten auf die Mitreisenden Höhepunkte wie der Besuch einiger Firmen im Silicon Valley. Vielleicht kommt es dort ja auch zu einem Wiedersehen mit Holsteins Torwartlegende Kenneth Kronholm?!

Text: Stieh; Foto: Patrick Nawe