Herzblut, Leistung, Energie und viel Spaß

137

Seit dem 15. Dezember 2020 ist Peer Wellendorf neuer Leiter Medien & Kommunikation der KSV Holstein und damit Teil des sechsköpfigen Medienteams des Kieler Zweitligisten.

Ich habe schon von außen gesehen, wie viel Aufwand und Energie hier reingesteckt wird. Es hat mich wahnsinnig gereizt, das Ganze von der anderen Seite anzuschauen und zu erleben. Die Mitarbeiter geben hier alle viel Herzblut, Leistung und Energie rein, gepaart mit einem hohen Identifikationsgrad und viel Spaß ist das ein wahninnig tolles Umfeld“, schwärmt Wellendorf nach kurzer Zeit im Amt.
„Das Team ist gut aufgestellt. Das Ziel ist es, die gute Arbeit weiterzuführen, Potentiale zu erkennen und auszubauen sowie die Marke Holstein Kiel im Land noch präsenter zu machen“, so der 42-Jährige, der zuvor als Redaktionsleiter bei R.SH tätig war.
Seine rund 20-jährige Laufbahn im Medienbusiness ist reich gespickt: Voltonariat bei delta radio, Redakteur und Nachrichtensprecher bei R.SH, Studium an der CAU Kiel (Politik, öffentliches Recht und Medienwissenschaften), Programmchef bei Radio NORA, Programmdirektor bei Antenne MV und eine vierjährige Erfahrung in der IT-Branche zeichnen seinen Weg. „Jede Station war wahnsinnig lehrreich. Ich freue mich, immer wieder neue Herausforderungen annehmen zu dürfen. Ich konnte bei jeder Station etwas mitnehmen, um es dann bei der Folgestation besser machen zu können“, resümiert der zweifache Familienvater in der Rückschau und ergänzt: „Für mich war und ist immer ein Team wichtig, in dem sich alle wohlfühlen. Ich möchte hier solch eine positve Umgebung schaffen. Ich mag es, Projekte gemeinsam anzugehen, zu denen jeder einen Beitrag leistet.“
Neben seiner Person überzeugte die KSV-Verantwortlichen auch seine geballte Fachkenntnis. Dazu der Geschäftsführer Wolfgang Schwenke: „Peer hat uns nicht nur aus menschlicher Sicht überzeugt, sondern auch aufgrund seiner breit gefächerten fachlichen Expertise, weil er trotz seines jungen Alters bereits auf knapp 20 Jahre Medienerfahrung in verschiedenen Bereichen und Funktionen zurückgreifen kann. Da er sich darüber hinaus im Laufe seines beruflichen Werdegangs ausgiebig mit Digitalisierungsprozessen und Markenaufbau beschäftigt hat, ist Peer aus unserer Sicht genau der Richtige, um die Weiterentwicklung unseres umfassenden Digital-Portfolios voranzutreiben.“
„Als gebürtiger Kieler bin ich mit Holstein aufgewachsen und habe in meiner bisherigen Berufslaufbahn immer wieder Anknüpfungspunkte gehabt. Als die Stelle im Sommer vakant wurde, hat mich das gereizt. Wir haben die Ziele übereinandergelegt. Das hat gut gepasst und war für mich ein toller Prozess“, so Wellendorf.
„Ich freue mich auch schon wieder auf die Zeit, wenn das Stadion voll ist und die Fans mit uns feiern können. Das ist das, was Fußball ausmacht, das Gesamterlebnis, die Stimmung und wie die Fans das Team tragen. Das ist hier einfach super. Bis dahin sehe ich es aber auch als Aufgabe von mir und meinem Team, die Fans möglichst gut über unsere Kanäle am Geschehen teilhaben zu lassen.“
Bei der Rückkehr in den echten Norden 2014 zog es Wellendorf und seine Familie nach Molfsee. „Das ist mit Kindern super. Da können wir perfekt leben. Wir sind, sofern möglich, fleißige Freilichtmuseums-Besucher. Das ist für uns immer ein beliebtes Ausflugsziel. Inzwischen sind wir auch viel mit dem Fahrrad unterwegs und unternehmen viel in Schleswig-Holstein und entdecken neue Strände und Wälder.“

Text: Stieh: Foto: ©Patrick Naeve