In jüngere Hände gelegt

196

Das Frühlingsfest des Molfseer DRK ist traditionell auch der Termin für die jährliche Mitgliederversammlung. Mit musikalischem Schwung und bei Kaffee und Kuchen wurde in diesem Jahr ein neuer Vorsitz bestimmt.

Im großen Saal der Begegnungsstätte in Molfsee konnte der Vorstand trotz Wind und Schnee eine erfreuliche Gästeschar begrüßen. Der Jahresbericht von Christel Temme, der 1. Vorsitzenden des Ortsvereins, fiel dann dank einer Menge regelmäßiger Angebote beeindruckend aus: „Statistisch unterstützen wir in jeder Woche rund 80 Menschen dabei, in körperliche und geistige Aktivität zu kommen“, so Christel Temme.

Mit Gymnastik, Spielegruppe, Töpfer- und Singkreis, Wandern und Gedächtnistraining zeigt der Verein große Unternehmungslust, dazu sind im zurückliegenden Jahr noch 179 Blutspenden und Veranstaltungen wie der Floh- und Weihnachtsmarkt „gewuppt“ worden.
Der Bericht von Schatzmeister und Rechnungsprüfer bestätigte dann die gesunde Basis der Ortsgruppe, bevor die 1. Vorsitzende öffentlich machte: „Ich möchte zurücktreten.“ Viel herzlicher Dank wurde dann gegeben und empfangen, die sichtliche Rührung hielt über die Wahl der neuen Vorsitzenden an. Diese war in allgemeinem Einverständnis gut vorbereitet und fand das Wohlwollen aller Anwesenden.

Entsprechend war das Ergebnis einstimmig. Heike Topp, bekannt als Ortsvorsteherin von Blumenthal, wird die neue 1. Vorsitzende des DRK Molfsee. Bis sie ihre kommunalpolitischen Ämter abgegeben und eine Verschnaufpause genossen hat, wird die stellvertretende Vorsitzende Ingeborg Medici kommissarisch leiten.

(Text & Foto: Sellhoff)