Kostenlose Vorträge für alle

73

E-Mobilität, Fernwärme, Heizen & Klimaschutz und vieles mehr: Diese Themen präsentiert die Verbraucherzentrale ab sofort im digitalen Vortragsprogramm der schleswig-holsteinischen Volkshochschulen.

Die Angebote fügen sich ein in die aktuelle Debatte um Nachhaltigkeit und die Zukunft von Wohnen und Verkehr. Die Vorträge dauern jeweils eine Stunde und sind kostenlos.
„Unsere Verbraucherbildung arbeitet schon seit Jahrzehnten erfolgreich mit den Volkshochschulen zusammen. Wir wollen Menschen befähigen, bewusst und nachhaltig zu wirtschaften, informierte Entscheidungen für Anschaffungen zu treffen und dabei auch staatliche Fördermittel richtig einzusetzen“, sagt Tom Janneck, Leiter des Projekts „Verbraucher in der Energiewende“ bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. „So ist es konsequent, dass wir uns auch am Online-Angebot der Volkshochschulen beteiligen“, fährt Janneck fort. Die Resonanz ist sehr positiv: Die Veranstaltungen können online mehr Interessierte erreichen als an einer einzelnen Volkshochschule.
Das Themenspektrum im Programm „vhs to Huus“ (www.vhstohuus.de) ist groß. Dabei sind Beiträge zahlreicher Expert*innen, unter anderem in Kooperation mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz, dem Bündnis eine Welt, der Stiftung Naturschutz und der Universitätsgesellschaft. Die Teilnahme ist mit geringen Internetkenntnissen möglich und erfordert lediglich gängige Technik wie PC, Tablet oder Smartphone.
Der Direktor des Landesverbandes der Volkshochschulen, Karsten Schneider, erklärt: „Mit vhs to Huus haben wir auf die Corona-Pandemie reagiert.
Ein Online-Programm in dieser Größenordnung hatten wir vorher nicht. Wir haben dies zum Anlass genommen, leistungsfähige Kooperationen digital zu erweitern und so einen Mehrwert für die Teilnehmenden der Volkshochschulen in Schleswig-Holstein zu bieten.“

Foto: ©VHS-SH / Otte