Kunst in der süßesten Form

88

ANZEIGE Annina König ist Cake-Designerin. Sie erstellt individuelle Hochzeitstorten und andere Leckereien für besondere Anlässe. Vom Konditor- und Bäckerhandwerk unterscheidet sie sich völlig. „Bei uns beginnt die Arbeit, wo der Konditor aus Zeitgründen aufhört“, betont sie. Annina macht kein Handwerk, sondern Kunst.

Als sie vor vier Jahren in den Heckenrosenweg gezogen ist, hat sie im Keller ihr „Kekslabor“ eingerichtet. Eine separate Küche mit eigenem Eingang, in der sie auf Bestellung zuckersüß verzierte Kekse und Torten modelliert.
„Meine erste Torte war ein Hochzeitsgeschenk. Die war niedlich, dilettantisch, aber irgendwie liebenswert“, erinnert Annina sich an ihre Anfänge. „Wenn ich es heute betrachte, habe ich damals alles falsch gemacht, was man falsch machen kann: falsche Materialien, falsche Füllung, falsche Technik.“
Genau dort setzt sie heute an. „Ich möchte, dass andere die Fehler vermeiden, die ich selbst gemacht habe“, sagt sie. Deswegen hat Annina vor einem Jahr in der Ringstraße den Laden „Perlen aus Zucker“ eröffnet. Dort gibt es nicht nur alle Zutaten zum Backen und Modellieren, sondern immer wieder auch Kurse, die zeigen, wie man es richtig macht.
Beim Basiskursus „Motivtorten“ hat die KIEL LOKAL-Redaktion an einem Sonntag im November reingeschnuppert. Kursleiterin ist die Heikendorferin Claudia Lühmann,
die ebenfalls seit mehreren Jahren Motivtorten aus Leidenschaft macht und den Blog
www.ofenkieker.de betreibt. Sie erzählt von den Tricks und den richtigen Werkzeugen, um die Arbeit zu erleichtern. Schritt für Schritt führt sie die acht Teilnehmerinnen vom schlichten Bisquitboden hin zur zauberhaften Motivtorte. Die Stimmung ist ausgelassen fröhlich, und die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Der nächste Basiskurs mit Modellierung findet am 2. Dezember statt. Weitere Kurse sind im Januar vorgesehen.

Text: Frahm; Foto: ©Frahm