Leuchtend in der Dunkelheit

30

Mit den fallenden Blättern, den dunklen Tagen und der Kälte ist die Zeit der Laternenumzüge für Groß und Klein gekommen. Für Ihre Planung haben wir eine Liste zusammengestellt.

Lieder wie „Ich gehe mit meiner Laterne“ gehören zum Lichterfest, wie es auch genannt wird, traditionell dazu und jeder hat ihren Klang sofort im Ohr. Stimmungsvoll bricht die Parade der selbstgebastelten Lichter auf, die Musik erklingt, später gibt es zum Abschluss noch ein heißes Getränk und einen Imbiß in geselliger Runde.
Der Brauch hat viele Quellen, etwa symbolische Feuer der Germanen (um Kraft für den Winter zu schöpfen), den Beginn vorweihnachtlichen Fastens, das Ende des bäuerlichen Wirtschaftsjahres – und natürlich die Sage vom Heiligen Martin. Deshalb findet in vielen Regionen der Umzug am 11. November, dem Martinstag, statt.

Freitag, 2. November, 17.30 Uhr, Meimersdorf

Freitag, 2. November, 19–20 Uhr, Flintbek, Treffen vor dem Gemeindehaus, Heitmannskamp 2, 24220 Flintbek

Samstag, 3. November, 17–21 Uhr, Russee, Freiwillige Feuerwehr (mit Spielmannzug, Kinderspielen, Fotobox, Stockbrot u. Grillstand), Rendsburger Landstraße 369C, 24111 Kiel

Samstag, 3. November, 18 Uhr,
am Rönne-Denkmal, Zum Forst 91, 24145 Kiel-Rönne

Sonntag, 11. November, 18 Uhr, Kroog, Startpunkt Jugendtreff „Lug ins Land“ (mit dem Spielmannzug „Kieler Sprotten“)

Freitag, 16. November, 18–19 Uhr, Blücherplatz (für Wurst und Getränke ist gesorgt)

(Foto: © Frahm)