Moderne Bäder vom Familienunternehmen

115

ANZEIGE Die Firma Sievers blickt auf ein halbes Jahrhundert Firmen­geschichte zurück. Karl-Otto Sievers hat den Betrieb gegründet, der sich stetig weiter entwickelte. Mit über 30 Mitarbeitern ist die Firma heute zertifizierter Fachbetrieb für Heizung, Sanitär-, Bäder-, Solar- und Lüftungstechnik.

Karl-Otto Sievers hat im August 1969 in der elterlichen Garage in Hammer den Betrieb begonnen. Mutig und beherzt packte er zu – das war der Startschuss für das erfolgreiche Familienunternehmen. „Im Jahr 1971 sind wir nach Schulensee gezogen“, erzählt der Sohn und jetzige Geschäftsführer Christian Sievers. „In unserem Haus haben wir oben gewohnt und unten war der Betrieb.“ Im Jahr 1975 ist der Handwerksbetrieb dann in den Haßberg gezogen, wo heute der Stammsitz ist.

Christian Sievers erinnert sich an frühere Zeiten: „Büro und Firma waren immer im Haus. Die Küche war das zweite Büro. Beim Mittag-essen hörten wir den Betriebsfunk und es wurden über diesen Kanal Absprachen mit Monteuren getroffen.“ Der Sohn trat in die Fußstapfen des Vaters und absolvierte eine Lehre als Gas- und Wasserinstallateur, um anschließend Versorgungstechnik zu studieren. Im Januar 2003 ist er in das Unternehmen eingestiegen. Karl-Otto Sievers hat seinen Sohn noch zwei Jahre unterstützt, bis im Januar 2005 eine GmbH gegründet wurde und der Junior den Senior als Geschäftsführer ablöste. „Meine Mutter hat vom ersten Tag an bis Ende 2005 den Betrieb begleitet“, erzählt Christian Sievers. „Sie hat im Büro gearbeitet und war – wie wir es heute nennen – für den Kundensupport zuständig.“

Der Schwerpunkt des Betriebs liegt derzeit auf der Beratung hinsichtlich effizienter Energiesysteme, dem Bau von Heizungsanlagen, der Erstellung individueller Badezimmer und dem Kundendienst. Auch Trinkwasserhygiene ist ein Feld, auf dem sich der Betrieb auskennt. „Keime sind ein wirkliches Gefährdungspotenzial“, sagt Christian Sievers. „Zu versäumen, einen Filter auszuwechseln, kann gravierende Folgen haben.“

Die Firma deckt ein breites Spektrum ab: „Wir sind in der Ausführung von Sanierungen, Um- und Neubauten im Bereich von Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbeobjekten tätig“, erklärt der Inhaber. Dabei haben sich die Bedürfnisse im Laufe der Zeit gewandelt. Heutige Kunden wünschen ein Bad, das über seine Funktionen weit hinausgeht: „Gewünscht sind Barrierefreiheit, Reinigungsfreundlichkeit und ein ansprechendes Design“, sagt Badexpertin Sandra Utesch. Die Zukunft geht in Richtung weiterer Digitalisierung, um das Wohlbefinden im Eigenheim noch zu steigern. „Eine Rolle spielen dabei Brausearten, Düfte und Musik, die per App einzustellen sind“, erklärt die Fachfrau.

Dem Fachunternehmen, das private und gewerbliche Kunden betreut, ist ein vertrauensvolles Verhältnis zu seinen Kunden mit individueller Beratung besonders wichtig.
Dabei lautet die Devise: „Glücklich kann ich die Kunden nur durch zufriedene Mitarbeiter machen“, so der Geschäftsführer. „Eine fundierte Ausbildung ist dazu wichtig.“ Im Schnitt lernen im Betrieb gleichzeitig sechs bis sieben Auszubildende. Einen großen Wert legt die Firma auf das Arbeitsumfeld und das Betriebsklima. Zahlreiche Mitarbeiter sind schon viele Jahre im Betrieb. So gehört der Projektleiter Andreas Ecksmann seit bereits 40 Jahren zur Firma.
Aus Anlass des Firmenjubiläums gibt es eine Reihe von Angeboten, die die Firmenschwerpunkte aufnehmen. – Neugierig geworden? Mehr erfahren Sie auf der Homepage. LW

K.-O. Sievers GmbH
Haßberg 17 a
24113 Kiel
Telefon 0431/ 65 94 50-0
www.sievers-sanitaer.de

Foto: K.-O. Sievers GmbH