Nachbarschaftliche Punschabende

12

Punschtrinken gehört zum Dezember wie Geschenke unter den Weihnachtsbaum. Gerade wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, erwärmt solch ein heißer Glühwein ungemein.

Wohin gehen Sie lieber: Auf den Kieler Weihnachtsmarkt in der Innenstadt oder in die Nachbarschaft? Im Kieler Süden gibt es gleich mehrere Stellen, wo Sie mit den Anwohnern anstoßen können.
Bereits im 15. Jahr in Folge organisiert Rüdiger Ohrt von der Siedlergemeinschaft Kiel-Süd den Lebendigen Adventskalender.
„Die meistern Termine haben wir schon vor einem Jahr festgelegt“, sagt er und weist darauf hin, dass diesmal nicht an jedem Abend angestoßen wird. Ausgeschenkt wird Glühwein ebenso wie alkoholfreier Punsch. Meist gibt es dazu auch eine Kleinigkeit zum Essen.
„Mein Ziel ist, dass die Leute zusammenkommen, dass die Nachbarn sich kennenlernen“, erzählt Ohrt. „Wenn jemand hinzugezogen ist, dann kann er gern mitmachen.“
Dieser Adventkalender wird mit einer Spendenaktion verbunden. Als Honorierung für die Bewirtung können die Gäste etwas ins Spendenschwein stecken. Die Spenden gehen an die „Kieler Klinik Cläune“ der UKSH Kinderklinik. Im vergangenen Jahr kam so eine Spendensumme von 3.690 Euro zusammen.
Wie dankbar die Klinik-Clowns für diese Unterstützung sind, ist daran abzulesen, dass die Clowns persönlich vorbeikommen. Diesmal gleich zur Eröffnung am 1. Dezember. Weitere Höhepunkte sind der Auftritt des Shantychors „De Platt-Fisch“ im Haus am Holunderbusch (4.12,) und der Chor der Liebfrauenkirche (am 12.12.). Auch KIEL LOKAL ist wieder mit dabei und lädt am Nikolaustag, dem 6. Dezember, zum Verlagsbüro ein.
Eine Liste aller Termine wird an die Mitglieder der Siedlergemeinschaft verteilt und auf die Webseite www.verband-wohneigentum.de/sg-kiel-sued gestellt.

Text: Frahm; Foto: ©Frahm