Neue Seniorensprechstunde

23

Die Arbeitsgemeinschaft Seniorenbeirat Amt Molfsee fand sich am Dienstag, dem 10. Dezember 2019, um 9.30 Uhr wieder zu einer Beiratssitzung zusammen, um über aktuelle Themen der Generation Ü60 zu informieren und Anträge zur Abstimmung zu bringen. Anwesend waren unter anderen die Bürgermeisterin der Gemeinde Molfsee, Ute Hauschild, und Michael Krützfeld aus der Amtsverwaltung.

Helmut Ender, 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Seniorenbeirat, eröffnete die Sitzung pünktlich um 9.30 Uhr und begrüßte alle Anwesenden. Gleich am Anfang wurde die Frage nach dem Genehmigungsfortschritt für die Sanierung der Geh- und Radwege am Amtsgebäude in der Hamburger Chaussee an die Bürgermeis-terin Ute Hauschild gestellt, ein schon seit mehreren Sitzungen aktuelles Thema. Ute Hauschild freute sich, über den Fortschritt berichten zu können: Im Jahr 2020 soll eine Entscheidung zu den Sanierungsmaßnahmen gefällt werden, zwei Varianten stehen zur Diskussion. Variante 1 sieht einen Gehweg auf der rechten Seite und einen benutzungspflichtigen Geh- und Radweg auf der linken Seite vor. Bei Variante 2 soll ein kombinierten Geh- und Radweg auf der rechten Seite und ein Gehweg auf der linken Seite (wie bisher) umgesetzt werden – jeweils in Wegrichtung von Molfsee nach Kiel gesehen.

Ebenfalls wird gerade beim Kreis Rendsburg-Eckernförde geprüft, ob es in naher Zukunft eine Gemeindeschwester geben wird, die sich unter anderem um Fragen rund um das Thema Pflege kümmert und auch Hausbesuche abstattet. Das Modell „Gemeindeschwester“ gibt es schon in anderen Bundesländern und ist dort sehr erfolgreich, da hierdurch Einsparungen in einem sechsstelligen Bereich bei den Kranken- und Pflegeversicherungen zu verzeichnen sind.
Einstimmig wurde von der Arbeitsgemeinschaft Seniorenbeirat beschlossen, dass im kommenden Jahr eine Bürgersprechstunde für die Generation Ü60 eingerichtet wird. Durch die Einrichtung dieser Sprechstunde möchte der Seniorenbeirat mehr über die Belange und Sorgen der Seniorinnen und Senioren erfahren und die Anregungen in den Ausschüssen zur Sprache bringen.

Die „Seniorensprechstunde“ wird ab dem 14. Januar an jedem zweiten Dienstag im Monat jeweils von 15.30 bis 16.30 Uhr im Amt Molfsee stattfinden. Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich dazu eingeladen, dort ihre
Belange vorzutragen.

(Text & Foto: Goymann)