Platz zum Abschied nehmen

40

ANZEIGE Wer einen nahen Angehörigen verloren hat, wird bei Schröder Bestattungen einfühlsam in die Zeit des Abschieds begleitet und erhält zuverlässige Unterstützung für alle notwendigen Schritte der Bestattung.

Das Familienunternehmen hat eine hauseigene Trauerhalle am Schlotfeldtsberg 14 c, gegenüber dem Flintbeker Friedhof. Sie steht bereits seit 20 Jahren. „Eigentlich hätten wir das Jubiläum gern gefeiert, doch in den Corona- Zeiten verzichten wir lieber darauf“, sagt Knut Schröder. Er weist auch darauf hin, dass die alljährliche Gedenkfeier ausfallen muss: „Die war sonst immer sehr gut besucht.“
Zu normalen Zeiten bietet die Trauerhalle bis zu 130 Sitzplätze. Derzeit sind es deutlich weniger, doch die großzügigen Räumlichkeiten bieten genügend Platz, um die Stühle auf Abstand zu stellen. „Wir können hier alles genauso machen, wie Sie es möchten“, betont Schröder. „Wir spielen die Musik ein, die die Familie hören möchte.“ Eine komplette Musikanlage ist vorhanden, ebenso eine Orgel auf der Empore. „Wir haben auch schon Trauerfeiern gefilmt und ins Netz gestellt“, berichtet er aus seinem derzeitigen Alltag. Der Film wird auf die Homepage gestellt oder auf CD gebrannt. Trauerfeiern und Verabschiedungen sind in der Trauerhalle in Flintbek jederzeit möglich, auch am Wochenende. Mehr dazu erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Entweder in Flintbek oder in der Zweitniederlassung bei Hauser Bestattungen am Sophienblatt 73 in 24114 Kiel oder auf Wunsch auch bei Ihnen
zu Hause.

Konrad Schröder Bestattungen e.K.
Kätnerskamp 23
24220 Flintbek
Telefon 04347 / 90 43 99-0
www.bestattungen-schroeder.de

Text: Frahm; Foto: ©Frahm