Pokalsensation im Holstein-Rund

107

Kiel ist blau-weiß-rot. Kiel ist Triple-Sieger-Besieger. Nach dem Sieg der KSV gegen den Rekordmeister FC Bayern München in der zweiten Runde des DFB-Pokals kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Schon am Abend nach dem Sensationssieg waren die Sozialen Medien voll mit Sprüchen, Bildern und Fanbekenntnissen.

Im Stadion leider ohne Zuschauer. Vom heimischen Sofa aus verfolgt von durchschnittlich 6,37 Millionen Fernsehzuschauern, bescherte der Pokal-Krimi der ARD eine TV-Topquote.
Ioannis Gelios, dem der Kommentator das erste Gegentor ankreidete, parierte in der Verlängerung des Elfmeterschießens den Schuss von Marc Roca und wurde mit einem überragend aufgelegten Fin Bartels, der den entscheidenden Elfmeter souverän verwandelte zum Pokalhelden. „Wir hatten von Anfang an nichts zu verlieren und haben immer an uns geglaubt. Das war eine krasse Leistung der Jungs – auch im Elfmeterschießen. Jeder Schuss ist reingegangen“, resümierte KSV-Kapitän Hauke Wahl, der selbst entscheidenden Anteil an dem Sieg hatte. Mit dem Kopf versenkte er den Ball zum geradezu ekstatisch gefeierten 2:2 in der Nachspielzeit der regulären 90 Minuten und verwandelte zudem als erster Kieler vom Punkt gegen Nationaltorhüter Manuel Neuer.
Der krasse Außenseiter von der Förde kickte damit den deutschen Rekordmeister aus der bayerischen Landeshauptstadt, der in den letzten 19 Jahren immer mindestens das Achtelfinale erreicht hatte, aus dem Pokal. Im Achtelfinale des DFB-Pokals trifft Holstein Kiel nun auf den Ligarivalen Darmstadt 98. Das Spiel wird am Dienstag, dem 2. Februar 2021, ab 18.30 Uhr im heimischen Stadion am Westring 501 ausgetragen, eineinhalb Wochen nach dem letzten Pflichtspiel-Aufeinandertreffen der beiden Teams. Die Pokal-Partie zwischen den Störchen und den Lilien wird aller Voraussicht nach weiterhin ohne Publikum stattfinden und auf dem Pay-TV-Sender Sky ausgestrahlt.
Die letzte Pokalsensation gelang dem damaligen Kieler Regionalligisten in der Spielzeit 2011/12, in der es das Team rund um Trainer Thorsten Gutzeit ins Viertelfinale gegen Borussia Dortmund schaffte. Dort unterlag die Elf von der Förde dem späteren Pokalsieger BVB mit 0:4. Das letzte Achtelfinale des DFB-Pokals bestritten die Kieler davor zuletzt in der Saison 2018/19, mussten sich in der Partei allerdings dem FC Augsburg mit 0:1 geschlagen geben.
Dahingegen steht der SV Darmstadt 98 erstmals seit der Saison 2015/16 wieder im Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Zweitliga-Elf aus Südhessen hat in der ersten Runde des aktuellen DFB-Pokals in der Verlängerung die Partie gegen den 1. FC Magdeburg für sich entschieden und in der zweiten Runde mit 3:0 deutlich über Dynamo Dresden gesiegt.
Der Sieger der im Holstein-Stadion angepfiffenen Begegnung zieht ins Viertelfinale ein, welches am 2. und 3. März 2021 ausgetragen wird. Die Spielpaarungen für die letzten acht Teams werden traditionell am ersten Sonntag nach der vorherigen Spielrunde ausgelost. Die Ziehung findet somit am 9. Februar im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund vor den Kameras der ARD statt.

Text: Stieh; Foto: ©Patrick Nawe