Positive Hundert-Tage-Bilanz

27

ANZEIGE Seit dem 28. November 2019 betreiben die Stadtwerke Kiel ihr Küstenkraftwerk. 100 Tage später ziehen die Verantwortlichen eine erste Bilanz: Das modernste Gasmotorenheizkraftwerk Europas bestätigt sich als Fundament einer zuverlässigen und ökologischen Wärme- und Stromversorgung für Kiel und die ganze Region.

„Wir standen vor der Herausforderung, die Fernwärmeversorgung für rund 73.500 Haushalte in Kiel sicherzustellen. Dabei ging es uns auch darum, Wärme und Strom so umweltfreundlich wie möglich zu produzieren. Nach 100 Tagen können wir sagen, dass wir den entscheidenden Schritt in die Zukunft der Kieler Energieversorgung erfolgreich vollzogen haben“, freut sich Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG.

Mit dem Küstenkraftwerk verringern die Stadtwerke Kiel den CO2-Ausstoss um rund 70 Prozent gegenüber dem im März 2019 stillgelegten Kohlekraftwerk. Mit seinem hohen Wirkungsgrad, den flexibel und schnell zu- und abschaltbaren 20 Gasmotoren ist das Küstenkraftwerk auf die Anforderungen der Energiewende optimal ausgerichtet.
Besonders begeistert zeigen sich die beiden Vorstände von der Verfügbarkeit ihres Küstenkraftwerks. Diese liegt seit Inbetriebnahme bei über 90 Prozent. Die ergänzenden Elemente Elektrodenkessel und der 60 Meter hohe Wärmespeicher komplettieren das Erzeugungskonzept. Die Anlagen ermöglichen es den Stadtwerken Kiel, äußerst flexibel auf verschiedene Szenarien am Energiemarkt zu reagieren und gewährleisten die sichere und zuverlässige Fernwärmeversorgung in der Landeshauptstadt.

„Wir freuen uns, in Zukunft auch der Öffentlichkeit das Küstenkraftwerk und seine faszinierende Technik vorzustellen“, so Frank Meier abschließend.

Foto: Stadtwerke Kiel