Schneller werden mit dem „Turnschuhheizer“

199

Als Philipp Rittscher (32) vergeblich im Internet nach Videos zum Thema „Laufen“ suchte, entschloss er sich 2015, kurzerhand selbst einen YouTube-Kanal zu erstellen. Mittlerweile folgen ihm über 2.000 Abonnenten.

„Mein Hauptziel ist es, mich permanent zu verbessern. Schneller geht immer!“, so Philipp Rittscher. Der Student der Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation stellt auf seinem YouTube-Kanal nicht nur interessante Produkte und Equipment vor, das im alltäglichen Leben eines Läufers unverzichtbar ist, sondern gibt seinen Zuschauern auch reichlich Tipps und Tricks rund um den Laufsport.

Seine Follower auf Facebook & Co. werden stets auf dem Laufenden gehalten und bekommen einen Einblick in seinen Alltag, sei es nun die Umstellung auf eine fleischlose Ernährung oder die Vorbereitung auf den nächsten Wettkampf. Die größte Herausforderung des selbst ernannten „Turnschuhheizers“ war bislang der Hamburg-Marathon, der innerhalb von drei Stunden bewältigt werden musste. Denn darauf hat er sich ganze drei Monate vorbereitet und ließ wieder einmal seine Zuschauer mithilfe einer GoPro-Kamera daran teilhaben.

Vor Wettkämpfen hat der Student der Fachhochschule kein besonderes Ritual. Wichtig ist ihm, dass seine Kamera vorbereitet ist, um die ganzen Eindrücke und Emotionen einzufangen „Wenn der Startschuss fällt, laufe ich einfach los und schalte ab.“ Weitere Eindrücke bietet unter anderem sein Videokanal unter www.youtube.com/c/Turnschuhheizer.

(Text: Julijana Zivanovic; Foto: ©Christin Rittscher)