Sorgfalt, Solidarität – und keine Panik

12

Seit der zweiten März-Woche steigt auch in Kiel die Zahl der Infizierten, seitdem gelten zunehmende Einschränkungen für das öffentliche Leben. Was sollten wir alle jetzt beachten?

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einer Fernsehansprache zum sogenannten Coronavirus am 18. März an unsere Verantwortung und unseren Zusammenhalt appelliert: „Diese Situation ist ernst und sie ist offen.“ Es komme nun darauf an, „wie diszipliniert jeder und jede die Regeln befolgt und umsetzt.“ Vernünftige, verantwortungsvolle Solidarität bedeutet jetzt, direkte Kontakte einzuschränken, darauf weisen zahlreiche Expertinnen und Experten hin. Um Covid-19 erfolgreich zu bekämpfen, gilt es die Infektionsketten zu unterbrechen.

Entsprechend rät auch die offizielle Informationsseite der Landeshauptstadt dazu, wann immer es geht, zu Hause zu bleiben und möglichst wenig Menschen zu treffen. „Abstand rettet Leben. #StayAtHome.“ Medizinische Fragen klärt die Hotline 116 117.
Bürgertelefon und -E-Mail. Die Stadtverwaltung hat seit dem 18. März ein Bürgertelefon geschaltet. Täglich von 8–20 Uhr können unter 901-3333 Fragen zu aktuellen Einschränkungen und ähnlichem gestellt werden. Außerdem steht das zentrale E-Mail-Postfach amt24@kiel.de bereit.

Grundregeln der Hygiene
Um die Ausbreitung von Covid-19 zu vermeiden, wird die penible Beachtung von Hygieneregeln dringend empfohlen. So sollten wir alle: auf das Händeschütteln zur Begrüßung verzichten; regelmäßig und sorgfältige die Hände waschen;
uns nicht ins Gesicht fassen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge husten und niesen; zu erkrankten Personen Abstand einhalten und Menschenansammlungen meiden.
Diese Maßnahmen sind wegen der Grippewelle ohnehin überall und jederzeit angeraten.
Übrigens: Gründliches, 30-sekündiges Händewaschen mit Seife ist effektiver als die bloße Verwendung von Desinfektionsmitteln. Und wer nicht immer bloß vor sich hinzählen möchte, um nicht zu kurz zu waschen, dem sei ein gedanklich oder auch laut gepfiffenes Lied empfohlen. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.kiel.de/coronavirus.

Foto: Lh Kiel Kiel / Bodo Quante