Spreeallee als Fahrradstraße

33

Erstes Aktiventreffen der Fahrradfreunde Russee-Hammer nach Covid-Pause. Die Bürgerinitiative kommt zu Präsenztreffen am 18. August zusammen.

Nach über einem Jahr pandemiebedingter Pause kommen die Fahrradfreunde Russee-Hammer jetzt wieder zu einem ersten Präsenztreffen zusammen.
Auf dem Programm steht einerseits der aktuelle Sachstand begonnener Themen. Zu diesen zählt unter anderen die Forderung der Bürgerinitiative, den oberen Teil der Spreeallee als Fahrradstraße ausweisen. Hier sollte eine Zählung des überwiegend vorhandenen Verkehrs durchgeführt werden. „Uns stellt sich aktuell die Frage“, so Aktivist Olaf Busack, „wann ist diese Zählung durchgeführt und wann sind die Ergebnisse dem Ortsbeirat Russee/ Hammer/ Demühlen mitgeteilt worden?“ Über weitere fahrradverkehrspolitische Fragen mit örtlichem Bezug aus der Corona-Zeit soll berichtet und diskutiert werden.
Andererseits werden die Fahrradfreunde die neuen Themen besprechen wie ihre bereits durchgeführten und geplanten Radtouren sowie die mögliche Beteiligung am diesjährigen Stadtradeln.
Die Versammlung findet am 18. August um 19 Uhr in der Sportgaststätte am Russee statt, Rendsburger Landstraße 251. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen unter www.fahrradfreunde-russee-hammer.jimdo.com.

Foto: ©Frahm