Von Kindern für Kinder

22

Rund um den Jahreswechsel sind auch im Kieler Süden die Sternsinger unterwegs. Die seit 1959 stattfindende Aktion ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder und seit 2015 als immaterielles Kulturgut anerkannt.

Seit dem Start der Aktion vor 62 Jahren haben die Sternsinger rund 1,14 Milliarden Euro gesammelt. Mehr als 74.400 Projekte für Kinder überall auf der Welt wurden unterstützt. Bei der 61. Aktion zum Jahresbeginn 2019 sammelten die 300.000 Mädchen und Jungen aus 10.226 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 50,2 Millionen Euro. Mit den Mitteln fördert die Aktion weltweit soziale Projekte u. a. in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Ernährung. Das jährlich wechselnde Leitwort nimmt ein Beispielland in den Blick, die Teilnehmenden lernen so auch die Lebenssituation Gleichaltriger in weniger behüteteten Weltgegenden kennen – 2020 lautet es: Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit.

„Ich bin jedes Jahr wieder gerührt von der Ernsthaftigkeit der Kinder und Jugendlichen“, sagt Schwester Maria Magdalena vom Haus Damiano. „Mit dem Sternsingen und dem aus Bethlehem über Wien zu uns geholten Friedenslicht bringen die jungen Menschen viel Gutes in unsere Gemeinschaft.“ In der Liebfrauenkirche im Krusenrotter Weg 41 können Sie übrigens auch selbst eine Kerze am Friedenslicht entzünden.

(Text:Sellhoff; Foto: Haus Damiano)