Wettbewerbsfähiger dank Klimaschutz

32

Am 7. November veranstalten Landeshauptstadt und Stadtwerke Kiel AG mit namhaften Partnern wie Süverkrüp E-Mobility und dem HIP Kiel-Wellsee zum vierten Mal die Messe „kieler energie effizienz“.

Mit dabei sind in diesem Jahr auch die IHK, die Förde Sparkasse und „stromfahrer. E-Mobilität für die KielRegion“. Die Fachtagung mit hochkarätig besetzten Foren und begleitender Ausstellung steht in diesem Jahr unter dem Motto „Klimaschutz bedeutet Wettbewerbsfähigkeit“. Beleuchtet wird die Energieeffizienz für Unternehmen, Kommunen und in der Immobilienwirtschaft. Darüber hinaus geht es auch um neue Technologien für Energieeffizienz und Energieversorgung sowie Pilotprojekte für ästhetisch ansprechendes Bauen, das zugleich preisgünstig und ökologisch ist und gesunde Wohnverhältnisse schafft.
Nach dem Frühstarter-Frühstück mit Begrüßung durch Andreas
von der Heydt, den Amtsleiter des Umweltschutzamts der Landeshauptstadt Kiel, hält Fabian Aschenbach einen Impulsvortrag zu „CSR – Energieeffizienz und Klimaschutz“. Gemeinsam mit der Landeshauptstadt stellt der Klimaschutzmanager des HIP Kiel-Wellsee anschließend ein neues Konzept vor, Lehrlinge zu Energiescouts auszubilden.
Im Vortragsbereich findet derweil das Fachforum „Energieefizient Bauen und Heizen“ statt, Stadtbaurätin Doris Grondke begrüßt die Zuhörer. Unter dem Titel „Gestalterisch anspruchsvoll ökologisch Bauen in der Kiel-Region“ moderiert Dipl.-Ing. Peter Friemert, Geschäftsführer des Hamburger Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt (ZEBAU), einen Erfahrungsaustausch und Berichte aus der Praxis.
Ein weiterer Tipp ist das Forum zur Elektromobilität – „energieeffizient, kostengünstig, innovativ“. Neben anderen sitzen Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG, auf dem Podium.
Die Messe findet in der Business-Lounge der Sparkassen-Arena von 9–17 Uhr statt. Das ausfürliche Programm finden Sie unter www.kieler-energie-effizienz.de.

Text: Sellhoff; Foto: ©Holst