Indien-Reisetagebuch in Bildern

102

Tiger und Elefanten, der Ganges und das Kastenwesen – jeder hat wohl ganz eigene Vorstellungen vom indischen Subkontinent. Seinen persönlichen Blick präsentiert Fotograf und Musiker Sven Zimmermann nun in einem bebilderten Reisebericht im Gemeindehaus der Russeer St.-Gabriel-Kirche.

Sven Zimmermann ist vielen in Russee bekannt als Leiter der Rockschule in der Rendsburger Landstraße. Nur wenige wissen, dass er nicht nur Teil der Band „Godewind“ ist, sondern auch seit rund 25 Jahren als Fotograf tätig ist.

Anfang des Jahres war Zimmermann für die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ in Indien und hat zusammen mit Landespastor Heiko Naß große Teile des Landes besucht und beeindruckende Bilder mitgebracht. In seinem persönlichen Reisebericht zeigt er ein Land mit vielen Kontrasten und Konflikten, schroffen Gegensätzen zwischen Arm und Reich, jahrhundertealten Tempeln und lautem Verkehr in den Metropolen. 1,3 Milliarden Menschen leben in diesem Riesenland – es ist mehr als neunmal so groß wie Deutschland. Indien ist ein echtes Abenteuer und birgt viele Überraschungen. Das Land kämpft aber auch mit den bereits spürbaren Folgen des Klimawandels und der Umwelt-verschmutzungen durch die schnell wachsende Industrialisierung des Landes.

Am Dienstag, dem 22. Oktober, will Sven Zimmermann ab 19 Uhr in seinem Vortrag im Gemeindehaus Russee an der St.-Gabriel-Kirche von seinen Erlebnissen berichten. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Aktion „Brot für die Welt“ wird gebeten. – Sind Sie neugierig geworden? Zimmermann gibt einen bildlichen Vorgeschmack auf www.bassmanpic.de/incredible-india-doku.

Text: Jöhnk; Foto: Zimmermann