Mal piano, mal forte, immer Jazz

19

Barjazz vom Feinsten: Die Band „rainer jazz“ aus Kiel um den Pianisten Rainer Zühlsdorff begibt sich auf eine Zeitreise vom Swing der 1930er-Jahr über Bebop und Bossa Nova bis zu aktuellen Jazzhits. Der Eintritt zur Kulturbörse Russee ist wie immer frei, der Hut geht rum!

Rainer Jazz beherrscht die lauten und leisen Töne des Jazz. Waghalsige Klavier-Soli und stimmungsvolle Gitarrenlinien bewegen das Publikum. Das Programm ist abwechslungsreich und passt sich dem Abend an. Dafür sorgt die Besetzung aus Rainer Zühlsdorff am Piano, Michael Bieske an der Gitarre, Holger Lutzer am Kontrabass und Jan Mürdel am Schlagzeug.
Rainer ist der Namensgeber der Band, der Mann an den Tasten ist großer Fan von Rhodes-Pianos. Mit langjähriger Band-Erfahrung gilt seine große Liebe den Jazz- und Beboppianisten wie Horace Silver und Oscar Peterson. Michael macht grundsätzlich alles an der Gitarre, unter anderem sogar Musik. Seine Streifzüge durch Pop und Rock führten ihn über Bigbands zur Barjazz-Szene, beeinflusst wurde er durch Gitarristen wie Larry Carlton und George Benson. Holger bewegt das größte Instrument und hat auch eine besonders tragende Rolle: als Mann für die tiefen Töne legt er im Trubel der wechselnden Soli das Fundament und wahrt die Form. Er ist als Kontrabassist vielbeschäftigt und spielt in kleinen und großen Formationen in und um Kiel. Jan hat sich seit 2015 bei Rainer Jazz eingefunden und unterstützt mit sehr viel Gefühl für die richtige Stimmung der Stücke und als Motor, wenn die Stimmung mal etwas kräftiger werden soll.
Das Ergebnis ist große Spielfreude: Von „Night and Day“ über den „Watermelon Man“ bis hin zum „Girl From Ipanema“ interpretiert die Band die schönsten Jazzklassiker. Seien Sie mit dabei: am 13. Dezember um 20 Uhr im Sportlokal am Russee in der Rendsburger Landstraße 251.