Urlaub an der Kieler Bucht

54

ANZEIGE Zur Küstenregion der Kieler bucht zählen aus nördlicher Richtung betrachtet die Flensburger Förde, Eckernförder Bucht sowie die Kieler Förde und Hohwachter Bucht bis zur Ostseeinsel Fehmarn. Zu den größeren Orten der Region zählen neben der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel auch die Ortschaften Eckernförde, Schleswig, Kappeln. Auch die bei Besuchern beliebten Küstenabschnitte Schöneberger Strand, sowie die Ortschaft Kalifornien an der Ostsee zählen zu der Region.

 

Schöneberger Strand und Kalifornien

Die Gemeinde Schöneberg zugehörig zum Landkreis Plön ist mit knapp unter 500.000 Übernachtungen und über 70.000 Urlaubsgästen der bedeutsamste Tourismusstandort der Region. Aus geografischer Perspektive betrachtet liegen die insgesamt über acht Kilometer langen Strandabschnitte in der sogenannten Probstei, einer Region nordöstlich von Kiel. Die dortige Landschaftsregion ist vor allem durch Landwirtschaft und den Küstentourismus geprägt. Markenzeichen sind vor allem die weitläufigen Strandabschnitte mit den wohlklingenden Ortschaften Brasilien und Kalifornien. Typisch für die Region ist vor allem der weiße und feinkörnige Sand sowie eine Dünenlandschaft, die das Landschaftsbild prägt. Wassersportler kommen in den zahlreich am Strand ansässigen Wassersportschulen auf ihre Kosten. Auf dem gesamten Strandabschnitt stehen zudem Strandkörbe zur Verfügung, die gegen Gebühr angemietet werden können. Aufgrund der Länge eignet sich der Strand auch hervorragend für ausgedehnte Strandspaziergänge. Im Gegensatz zu anderen Badeorten geht es in den Ortsteilen Schöneberger Strand, Kalifornien, Brasilien und Holm eher beschaulich zu. Selbst in der Hochsaison finden ruhe suchende Urlauber am dortigen Ostseestrand perfekte Erholung.

Hohwachter Bucht

Die Hohwachter Bucht ist eine sogenannte Unterbucht der Kieler Bucht in der Ostsee. Bedeutsamstes Zentrum für den Tourismus ist die gleichnamige Ortschaft Hohwacht. Bis heute hat der kleine gerade einmal 900 Einwohner zählende Ort den Charme eines ehemaligen Fischerdorfs bewahrt. Urlaubsreisende finden hier nicht nur bezaubernde Reetdachkaten in unmittelbarer Küstenlage, sondern auch zahlreiche Ferienhäuser direkt am Strand. Für eine Auszeit vom Alltag sorgt nicht nur der feine Sandstrand, sondern auch die naturbelassenen Wälder, die sich unmittelbar an den Strand anschließen. Eines der Markenzeichen der Region ist vor allem die dicht bewaldete Steilküste, die direkt hinter der Strandpromenade von Hohwacht beginnt. Ein von Eichen und Buchen geprägter Weg führt hier hinauf zu einer Aussichtsplattform. Bei guter Sicht wird der Aufstieg mit einem weiten Panoramablick über die Hohwachter Bucht auf das offene Meer hinaus belohnt.

Landeshauptstadt Kiel

Kiel ist die bedeutsamste und gleichzeitig bevölkerungsreichste Stadt der Region. Im Jahr 2020 waren offiziell über 228.649 Einwohner mit Hauptwohnsitz in Kiel gemeldet. Geprägt wird die Stadt vor allem durch die Kieler Förde und den Hafen, der Start und Zielhafen für Kreuzfahrtschiffe, Fährlinien und die Frachtschifffahrt ist. An der Kieler Förde befindet sich auch der bei Einheimischen beliebte Falkensteiner Strand, der mit drei Kilometer Länge als längster Sandstrand Kiels gilt. Zudem finden in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt zahlreiche Events und Veranstaltungen statt, für die Kiel weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. So wird mit der Kieler Woche jährlich eines der größten Segelsportereignisse auf der Kieler Förde ausgetragen. An den angrenzenden Uferbereichen hat sich das Event mittlerweile zu einem echten Volksfest entwickelt, das Flair eines Jahrmarktes aufweist. Hinzu kommt Live-Musik, die auf einer der zahlreichen Bühnen stattfindet. In den letzten Jahren wurden auf der Kieler Woche über drei Millionen Besucher gezählt.

Foto: Frahm