Wenn das Gedächtnis nachlässt

45

Kennen Sie das: Sie gehen in den Keller und wissen nicht mehr, was sie holen wollten. Sie haben Ihren Schlüssel oder Ihre Brille verlegt. Ihnen fällt die PIN-Nummer am Geldautoamt nicht ein.

Manch einer fragt sich: Bin ich nun schon dement? Die Antwort lautet nein. Es gibt unterschiedliche Ursachen für das Nachlassen des Gedächtnisses. Welche das sind und wie Sie verbeugen können, zeigt der Mitmach-Vortrag „Wer rastet, der rostet“ am Dienstag, dem 8. September, um 15 Uhr in der Anlaufstelle Nachbarschaft (anna) Russee im Rutkamp 77.
So erfahren Sie etwa, wie Sie mit dem nachlassenden Gedächtnis im Alltag umgehen. Wie Sie Ihr Gedächtnis möglichst lange fit halten. Und wann das nachlassende Gedächtnis zur Krankheit wird.
Zusätzlich wird Referentin Christiane Berndt ab 17. September immer am dritten Donnerstag im Monat von 14–16 Uhr in der anna Russee zu Fragen rund ums Thema „Wenn das Gedächtnis nachlässt“ zur Verfügung stehen.
Teilnahmen sind derzeit nur nach Voranmeldung und unter Einhaltung der Hygienevorschriften möglich. Ansprechpartner vor Ort ist Sebastian Würtz, Telefon 90883006.

Foto: ©AWO Kiel