Wenn mein Tier Dein Tier wird

56

In letzter Zeit hat das Tierheim Uhlenkrog vermehrt Katzenpaare oder ganze Katzen-Familien aufgenommen, deren Halter ins Pflegeheim gehen mussten oder die verstorben sind. Damit es den Lieblingen in diesen schwierigen Fällen weiter gut geht, sollte man vorsorgen.

Im Tierheim Uhlenkrog gibt es deshalb Vordrucke, auf denen man nähere Angaben machen kann. „Es ist gut, wenn Sie sich im voraus Gedanken machen, wer die Tiere im Notfall übernehmen würde“, heißt der Rat des Tierheims. „Notieren Sie auch etwas über das Verhalten und die Vorlieben Ihrer Tiere und eventuelle Krankheiten.“

Auf dem Blatt „Liebevolle Vorsorge für den Notfall“ können darüber hinaus noch Angaben zum Tierarzt, Lieblingsspielzeug oder Lieblingsfutter gemacht werden. „Diese Informationen helfen, damit das neue Zuhause für Ihr Tier von Anfang an perfekt ausgesucht werden kann“, lautet ein weiterer Tipp im entsprechenden Flyer des Kieler Tierheims.

Aus so einer Notsituation heraus sucht das Tierheim Uhlenkrog zum Beispiel aktuell noch ein Heim für die Katzen-Familie aus Birger, Brisko, Bruni und Binka – gerne mindestens je zu zweit. „Wir haben im November 2019 acht Katzen aus einem Nachlass bekommen.

Sie wohnten ländlich in einem Haus, und die Halterin war verstorben. Der Sohn ist täglich eine weite Strecke gefahren, um die Katzen zu versorgen, da er nicht vor Ort wohnte. Weil die Katzen Freigang gewohnt waren, konnte er sie nicht in seiner Stadtwohnung aufnehmen. Die relativ große Zahl der Katzen tat ihr Übriges …“, berichtet Maike Mensing. Die Katzen und Kater zwischen fünf und neun Jahren sind lieb und freundlich, sowohl zu Menschen als auch zu anderen Katzen. Das Tierheim wünscht sich für sie ein ruhiges Zuhause auf dem Land, wo sie nach der Eingewöhnungszeit wieder Auslauf genießen können. Nähere Infos und der Flyer „Wenn mein Tier Dein Tier wird“ unter www.tierheim-kiel.de.

Text: Witte; Foto: Tierheim Kiel