Baumschule im Wald

216

Vielen ist das ehemalige Forsthaus im Hornheimer Weg 98 bekannt, seit 15 Jahren
belebt der Verein Waldhaus Kiel die idyllisch gelegene ehemalige Waldschule mit vielen Angeboten rund um Natur und Kinder. Im März bieten sich zwei Gelegenheiten zu einem Ausflug.

Ab 7. März hat der Waldhaus Kiel e.V. aus seiner kleinen Baumschule wieder Bäume und Sträucher abzugeben. Gartenliebhaber finden hier unter anderem Korbweide, Eiche, Kastanie, Essigbaum, Wildpflaume und Spille, aber auch Hagebutte, Jostabeere, Walnuss, Wildapfel und sogar einen veredelten Apfelbaum der Sorte „Stina Lohmann“.

Die Bäume sind teils erst zwei bis drei Jahre alt, teils aber auch schon drei Meter hoch und werden gegen eine Spende abgegeben. Terminabsprache mit Christian Kuhtz unter Telefon 687480 erbeten.

Am Samstag, dem 17. März, lädt der Verein um 14 Uhr gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft Kiel-Süd ein zum Körbe-Flechten für Kinder ab etwa sieben Jahren und deren Eltern. „Mit einfachen Dingen fangen wir an, schon selber zu flechten. Vielleicht ein kleines Osterkörbchen?“, macht Kuhtz neugierig.

(Text: Sellhoff; Foto: Martens)