Blues-Legenden live

51

Das Programm zur 21. Ausgabe des Kieler Blues-Festivals kann sich wirklich sehen lassen. Das Publikum hat ab 19 Uhr das Glück, gleich drei international bekannte Top-Acts an einem Abend und auf einer Bühne erleben zu dürfen.

Johnnie „Guitar“ Williamson prägt die internationale Blues-Szene schon seit 50 Jahren, er war u.a. Gitarrist bei den Animals. Er arbeitete live und im Studio mit großen Namen wie Noel Redding (Jimi Hendrix), Don Airey (Deep Purple), Spencer Davis u.v.m. zusammen und teilte sich eine Bühne mit Rory Gallagher, Led Zeppelin und Chuck Berry, um nur einige zu nennen. Nach Kiel kommt Johnnie Guitar Williamson mit seiner Blue Swamp Band.
Ein weiterer Hochkaräter ist sicher das The Ladell McLin Supertrio aus den USA. Ladell McLin wuchs im Süden Chicagos auf und stammt aus einer Musikerfamilie. Als einer der besten aufstrebenden Gitarristen und eindrucksvoller Sänger mit viel Soul in der Stimme trat er beim Chicago Blues Festival und dem Checkerboard Lounge-Event auf und begeisterte Fans und Fachleute gleichermaßen mit seinem wilden Stil.
Als herausragender deutscher Vertreter beim Kieler Blues Festival dabei: B.B. & The Blues Shacks aus Hildesheim. Seit 30 Jahren weltweit unterwegs, haben sie bislang mehr als 4.000 Konzerte gegeben. Die BBs lieben ihre Musik und spielen den Blues so gekonnt, dass selbst die Amerikaner inzwischen den Hut vor dieser deutschen Band ziehen. Mit ihrer Mischung aus „Rhythm & Blues“ und einem Hauch „Sixties Soul“ haben sie sich eine beachtliche Fangemeinde um den ganzen Globus erspielt.
Karten sind über die Konzertkasse Streiber, das Ticket-Center im
Citti-Park Kiel und bei der AWO-Kiel, direkt neben der Räucherei, erhältlich sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über CTS-Eventim und Ticketmaster sowie über die Hotline 0451/ 58249143 und im Internet über www.german-concerts.de.

Foto:© German Entertainment