Fankultur, Stadionliebe: 19hundert

341
Nun ist es raus: 19hundert ist das Magazin mit dem die Kieler Stadionliebe angefacht wird

117 Jahre nach Vereinsgründung ist die neue Kieler Fußballbibel im Handel. In 100 Seiten stecken tolle Fotos, Emotionen und wahre Liebe zu Blau-Weiß-Rot.

„Wir gehen alle seit Jahren ins Holstein-Stadion – Teile der Redaktion seit Jahrzehnten. Unser Fotograf fürs Heft, Marco Knopp, ist ebenso seit langer Zeit am Spielfeldrand auf der Jagd nach Bildern, sodass viele ungenutzte, aber eben starke und ausdrucksvolle Bilder auf seiner Festplatte ruhten. So kam dann vor gut einem Jahr die Idee auf, diese Bilder als Grundlage zu nehmen und unserer Leidenschaft für Holstein in Form eines Magazins Ausdruck zu verleihen“, so Christopher Voges, Teil der vierköpfigen Redaktion. Neben ihm gehören auch Fotograf Marco Knopp, Matthias Fehrke und Bobby Fischer zu den Machern von „19hundert“.
Die Kronshagener Agentur & Haase Verlag GmbH hat in Kooperation mit den Kieler Nachrichten dieses Störche-Heft auf den Markt gebracht, das nun quartalsweise erscheinen soll.

„In jeder Ausgabe möchten wir jede Seite der KSV beleuchten – die Spieler, Offizielle, das Stadion und, ganz wichtig: auch die Fans sollen sich in dem Heft wiederfinden. Sie sind halt elementarer Bestandteil der Fußballkultur“, so Voges. Die aktuelle, erste Ausgabe wartet u.a. auf mit einem großen Spielerportrait über Alexander Mühling – „The Athlete Formerly Known As Bieler“ – sowie mit einem Doppelinterview mit den beiden Ur-Kielern Tim „Siedo“ Siedschlag und Patrick „Fußballgott“ Herrmann.

Mit eindrucksvollen Bildern werden auch die Faszination Flutlicht, die Holsteiner Fanbetreuer und „Lorko der Boss“ (Michael Lorkowski) beleuchtet. Wer auch noch lesen möchte, wie es dazu kam, dass die Holstein-Kiel-Amateure am 24. Juni 1961 Deutscher Amateur-Meister wurden, der sollte einen Blick in das Magazin werfen.

Macher Voges freut sich über die Resonanz vonseiten der KSV: „Der Verein war von Beginn an sehr angetan von der Idee und hat sich seinerseits gefreut, dass wir dem Verein und eben auch den Spielern eine anspruchsvolle und authentische Plattform bieten. Als wir dann das fertige Produkt präsentieren konnten, waren alle begeistert.“

Das Magazin erscheint frei nach dem Motto „von Fans – für Fans“. „Die treuen Anhänger der KSV können sich sehr gerne mit einbringen. Genau davon lebt das Heft ja“, so Voges. Im Editorial der ersten Ausgabe heißt es: „Wenn euer Herz für die Störche schlägt und eure Leidenschaft geweckt wurde, könnt ihr uns gern helfen, 19hundert zu eurem Magazin, zu eurer Plattform zu machen. Ihr verfügt über amüsante Anekdoten, Bilder von Auswärtsfahrten, historisches Material rund um Holstein Kiel? Dann her damit“.

„19hundert“ ist für fünf Euro im KSV-Fanshop, im KN-Shop, per E-Mail bei 19hundert und überall, wo es Zeitschriften gibt, erhältlich. –In diesem Sinne: Kiel Ahoi!

(Text & Foto: ©Stieh)