„Frühjahrsputz“ in der Natur

25

Seit vielen Jahren sammelt die kleine Grundschule im schönen Stadtteil Hammer mit den mittlerweile 130 Kindern immer im Frühling an einem Schulvormittag den liegengebliebenen oder verwehten Müll des jeweils vergangenen Winterhalbjahres auf. Da kommt immer einiges zusammen.

Von der Stadt Kiel werden die Kinder und Lehrer/-innen dabei mit Müllzangen, Handschuhen und Tüten ausgerüstet. „Wir verteilen uns dann – oft mit Bollerwagen und immer mit kleinen Rucksäcken für ein Picknick – in die verschiedenen Richtungen“, erzählt Lehrerin Katja Greve-Liedtke stellvertretend für das Kollegium. Beim Aufsammeln der verstreuten Kippen, Papier- und Plastikreste, Dosen und Flaschen an Weg-, Waldrändern und Straßen halten ab und zu vorbeikommende Anwohner an: „Viele sagen uns, dass sie die Aktion begrüßen“, freut sich Katja Greve-Liedtke. Auch die kleinsten Kinder aus dem „Eider-Kinderladen“, dem eingruppigen integrativen Kinderladen auf dem Schulgelände, helfen fleißig mit und sammeln rund um die Schule alles ein, was nicht in die Natur gehört.
„Vor Jahren haben wir sogar ein schweres Motorenteil am Rand des Ihlkatengeländes, ein Fahrrad in der Eider und einen Einkaufswagen am Waldrand gefunden, den wir zusammen mit alten Bierflaschen bei Famila abgegeben haben – zur Belohnung gab’s sogar ein paar Süßigkeiten“, berichtet die Lehrerin weiter.
Dieser Müllsammeltag gehört nun schon lange zum Repertoire besonderer Tage an der Uwe-Jens-Lornsen-Schule und macht den Kindern viel Spaß. Außerdem sehen sie an der Ausbeute, die zwischendurch an extra bereitgestellten Müllcontainern in großen Säcken entsorgt wird, wie wichtig es ist, dass sich alle für unsere Umwelt engagieren. Frei nach dem Motto „plant more trees, clean the seas and save our bees“ haben alle das Gefühl, auf dem Weg zu sein, das Richtige zu tun! Zurück in der Schule freuen sich alle auf einen vom Küchenteam frisch zubereiteten leckeren Nudelsalat mit Würstchen. – Auf ein Neues im nächsten Jahr!
Übrigens: Ein großes Projekt wird in den nächsten Monaten die Veränderung des Schulhofes sein. Neben Anregungen und Vorschlägen sind dazu Unterstützer und neue Mitglieder im Förderverein sehr willkommen – mit einem kleinen Förderbeitrag, aber auch inhaltlicher Mitarbeit.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins: www.foerderverein-ujls.de.