Geselliger Jahresauftakt

75

Unter dem Motto „Tradition verbindet“ präsentierten sich in diesem Jahr gleich drei Gastgeber zum Bürgerempfang am 19. Januar in der Alten Schule in Rumohr: das Amt Molfsee, die Gemeinde Rumohr und der Handel & Gewerbe Molfsee e. V.

Weit über 170 Gäste, darunter auch Politiker, Bürgervorsteher und Bürgermeister/-innen aus dem Amt Molfsee sowie die eingeladenen Bürgermeister aus Achterwehr und Kronshagen, nutzten den Sonntag zum Klön-schnack und Informationsaustausch bei einer herzhaften Suppe.

Rumohrs Bürgermeister Thomas Langmaack eröffnete den Empfang mit einer kurzen Begrüßungsrede und bedankte sich bei allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen, das alle bisherigen Besucherzahlen übertraf und lud alle Anwesenden ein, im Anschluss an die Veranstaltung die neue Kindertagesstätte zu besichtigen.

Der amtierende Amtsvorsteher Manfred Tank richtete dann seine Worte an das Publikum. Er gab einen Rückblick auf die Ereignisse in 2019 und informierte über die geplanten baulichen Entwicklungen und Projekte aller Amtsgemeinden in 2020. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Molfsee, Ute Hauschild, dankte anschließend dem HGM und dessen fleißigen Helferinnen und Helfern für die Ausrichtung der Veranstaltung. In einer kurzen Rede bedankte sie sich herzlich für ein tolles 2019 bei den Bürgerinnen und Bürgern und dafür, dass viele Entscheidungen auf den Weg gebracht wurden und auch jede Menge Projekte zum Abschluss kamen, wie u. a. die neue Eiderbrücke, die im vergangenen Sommer eingeweiht werden konnte.

Als letzter Redner des Tages übernahm Ralf Diederichsen als 1. Vorsitzender des Handel & Gewerbe Molfsee e. V. (HGM) und kündigte in seiner Rede das Ende seiner langjährigen Tätigkeit im Vorstand des HGM an. „Ich bin nun über 70 Jahre alt und habe viele Jahre das HGM-Journal betreut und nun wird es Zeit, dass eine neue Generation das Ruder übernimmt“, sagte der Rechtsanwalt a. D. Er werde sich aber weiterhin im HGM engagieren und ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihn unterstützen. Wie in jedem Jahr ließ man als kleines Dankeschön ein Sparschwein kreisen, welches sich im Laufe der Veranstaltung mit 278,41 Euro füllte. Der Betrag wird in diesem Jahr an den DRK Molfsee gespendet und soll der Wartung der Defibrillatoren im Amt Molfsee zugutekommen.

Als Höhepunkt der Veranstaltung trat Sängerin Marta Slogsnat (Mezzosopranistin & Altistin) auf. Begleitet wurde sie von Sabine Seifert am E-Piano. Gemeinsam boten sie in ihrem abwechslungsreichen Programm klassische und moderne Lieder dar und bekamen vom Publikum dafür viel Applaus.

Am Ende des Empfangs gab es eine herzhafte Gulasch- und Tomatensuppe vom Hotel und Restaurant Catharinenberg in Molfsee. Viele Besucher nutzten im Anschluss noch die Gelegenheit, sich über weitere Vereine zu informieren. In der Sporthalle der Alten Schule stellten sich u. a. der Geschichtsverein Bordesholm und der Sportverein „Dörpsgill Rumohr e. V.“ vor. Auch die Freiwillige Feuerwehr Rumohr, die im gleichen Haus sitzt,
öffnete ihre Tore, um sich zu präsentieren.

Text & Foto: Goymann