Gewinner: die Umwelt

19

Bereits zum dritten Mal vergeben die Kieler Stadtwerke ihren Umweltpreis. Im Rahmen einer mehrstufigen Online-Abstimmung verteilte der Energieversorger in diesem Jahr erstmals insgesamt 11.750 Euro.

Seit August konnten Vereine, Initiativen und andere engagierte Gruppierungen hierfür ihre gemeinnützigen Projekte einreichen. Am 12. Dezember 2018 wurden die Preise vergeben.
„Ein Sieger stand schon vor der Preisverleihung fest: Unsere Umwelt. Denn auch dieses Mal setzen zahlreiche Initiativen Projekte um, die das Klima schützen, Ressourcen schonen oder auch Energie einsparen“, zeigt sich Dr. Jörg Teupen, Vorstand Technik und Personal der Stadtwerke Kiel AG, von der Qualität der eingereichten Beiträge begeistert.
Den ersten Platz und somit 3.000 Euro gewinnt das Projekt „Wir lernen in und mit der Natur auf Theos Wiese“ der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule Preetz. Der Verein an der Schule verwandelt eine brachliegende Wiese in einen Garten, auf dem verschiedene Themen und Projekte rund um die Natur bearbeitet werden. Den zweiten Platz und 2.000 Euro erreichte das Glückslokal. Ziel des Vereins ist, gegen die Konsum- und Wegwerfgesellschaft ein Zeichen zu setzen und gemeinschaftlich ein Bewusstsein für kritischen Konsum und eine nachhaltigere Lebensweise zu entwickeln. Als Träger des dritten Preises gewinnt die Forschungstauchervereinigung „Scientific Diving Association“ 1.000 Euro. Der Verein verfolgt den Zweck, Wissenschaft und Umweltschutz zu fördern, insbesondere indem er Hinweisen auf die Beeinträchtigung infolge anthropogener Einflüsse auf die Umwelt nachgeht und diese dokumentiert.
Je 500 Euro fließen an die Bienen AG der Kieler Gelehrtenschule, in der sich zwölf Schülerinnen und Schüler freiwillig am Nachmittag für die Bienen engagieren, sowie an den zum reinen Naturkindergarten umgewandelten Kindergarten Boksee. Fokus des Kindergartens ist die naturnahe Erziehung und Bildung der Mädchen und Jungen rund um den Umweltschutz.
Die Jury setzte sich zusammen aus Prof. Dr. Ilka Parchmann (Direktorin am Leibniz-Institut für Pädagogik, Vizepräsidentin an der Christian-Albrechts-Universität), Doris Grondke (Stadträtin für Stadt-entwicklung und Umwelt), Ralph
Müller-Beck (Staatssekretär a.D.) und Dr. Jörg Teupen (Vorstand Technik und Personal Stadtwerke Kiel AG). Auch im kommenden Jahr wird der Stadtwerke Kiel Umweltpreis durchgeführt.

(Foto: Stadtwerke Kiel)