Heilsam abtauchen

124

Der Miraculix-Sonnengarten am Krummbogen, Vorträge und Thai-Chi im Waldhaus – Aparecida Teodoro ist auf viele Arten aktiv. Neu hinzu kommt das Waldbaden zugunsten des Kieler Fensters.

Die gebürtige Brasilianerin ist schon viel herumgekommen, hat in Schweden gelebt und ist „Climate Reality Leader“, also Aktivistin im Climate Reality Project, der weltweit agierenden Initiative des früheren US-Vizepräsidenten Al Gore.
Das sogenannte „Waldbaden“ stammt aus Japan, seine therapeutischen Effekte auf das Wohlbefinden sind wissenschaftlich gut belegt. „Der Wald schafft eine Verbindung vom Innen ins Außen und zum großen Ganzen“, beschreibt es Aparecida Teodoro. „Shinrin Yoku“, wie es auf Japanisch heißt, bietet sie nun monatlich im Vieburger Gehölz an, der erste Termin ist am Samstag, dem 20. April, von 12–13 Uhr. Treffpunkt ist vor der Hundewiese am Hornheimer Weg.
Auf den „Earth Day“ am 22. April hin lädt Aparecida Teodoro zu weiteren Veranstaltungen ein, u. a. zu indigener Musik, einem Vortrag über die brasilianische Kultur, einem Samba-Workshop und einer Kräuterwanderung.
Alle Angebote veranstaltet sie auf Spendenbasis für die Psychiatrische Tagesklinik des Kieler Fensters. Das Programm finden Sie auf www.miraculix-schule.com.

Text: Sellhoff; Foto: ©Sellhoff