„Kiel Ahoi“ für närrische Nordlichter

76

Kiel und Karneval, das geht doch gar nicht. Falsch! Bereits zum 52. Mal findet in der Landeshauptstadt der Inklusive Karneval für Menschen mit und ohne Behinderungen statt.

Das närrische Treiben an der Förde hat also eine lange Tradition und zieht Jahr für Jahr Hunderte Schleswig-Holsteiner Närrinnen und Narren in die ehrwürdigen Gemäuer des Kieler Schlosses. Hier empfangen Prinzessin Kerstin I. und Prinz Martin I. ihr buntes Volk am 25. Februar ab 19.11 Uhr zu Pomp, Prunk und Tätärä.

Das Jahr beginnt bunt
Die Organisatoren des Inklusiven Karnevals, das Komitee Kieler Karneval e. V., die Stiftung Drachensee und die Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte, verfolgen das Ziel, den Jahresauftakt auch diesmal in schrill-buntem Rahmen mit allen gut gelaunten Menschen in Kiel zu begehen.

„Wir wollen Kielerinnen und Kieler jeden Alters für das Thema Karneval begeistern und sie dazu motivieren, mitzufeiern oder aktiv mitzumachen, etwa in den Vereinen“, so Ilona Pein, erste Präsidentin des Komitee Kieler Karneval und ehemalige Prinzessin Ilona I.

Traditionelles Karnevalstreiben und großartige Party
Dass der Kieler Karneval weit mehr zu bieten hat als Witzeleien und Marschmusik, wissen diejenigen längst, die aktiv mitgestalten oder schon mal als Gast dabei waren. Alle anderen sollten sich unbedingt davon überzeugen.

Neben dem traditionellen Karnevalstreiben und den fantastischen Showtanz-Einlagen der Kieler Garden wird es in diesem Jahr auch neue Programmpunkte geben, wie zum Beispiel die Wahl des besten Kostüms, die erste Büttenrede in Leichter Sprache oder
Comedy-Acts.

Im Anschluss erwartet die Gäste eine großartige Party mit Buffet, Disco von DJ Gary sowie Livemusik von Joachim Prechtl „Solo & Band“. Kiel Ahoi! – Eintrittskarten sind zum Preis von 7 Euro pro Person zzgl. Vvk. bei der Konzertkasse Streiber, Holstenstraße 88, Telefon 0431 / 91416, erhältlich. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

Foto: Stiftung Drachensee