„Mobil bleiben, aber sicher“

28

Die Kreisverkehrswacht Plön präsentiert in Zusammenarbeit mit dem CITTI-PARK Kiel auch in diesem Jahr Verkehrssicherheitstage für ältere Menschen. Am Mühlendamm 1 ist die Veranstaltung vom 9–11. Mai während der Geschäftszeiten geöffnet.

Unter dem Motto „Mobil bleiben, aber sicher“ wird eine Vielzahl von Informationen angeboten: In Fahrsimulatoren für Fahrrad-, Motorrad- und Kraftfahrer und bei Wahrnehmungs- und Reaktions-, Brems- und Sehtests sowie bei Gesundheitschecks können ältere Menschen unter Anleitung erfahrener Experten ihre Verkehrstüchtigkeit überprüfen. Neu im Programm bietet die Fa. Hörakustik Hallmann Hörtests an. Auf einem Rollator-Parcours können Interessierte die sichere Handhabung von Rollatoren trainieren. Danach erhalten sie einen Rollator-Führerschein. Die Tests sind kostenlos, und die Ergebnisse bleiben selbstverständlich anonym.

Das Sanitätshaus Rieger bietet an seinem Stand neben fachbezogenen Beratungen auch Kleinreparaturen und die richtigen Einstellungen bei den Rollatoren an. An ihren Ausstellungsständen informieren Moderatoren der Kreisverkehrswacht Plön, der Kreisverkehrswacht Pinneberg, des Bundes gegen Alkohol im Straßenverkehr, des Autoclub Europa (ACE), der Landeshauptstadt Kiel und der Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) über die Verkehrsunfallentwicklung sowie über Probleme der älteren Verkehrsteilnehmer als Fußgänger, Radfahrer, Nutzer von Bussen und Pedelecs/E-Bikes sowie als Kraftfahrer. Sie geben Tipps zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr.

Tipps zur Verhütung von Straftaten, insbesondere Taschen- und Einbruchsdiebstählen zum Nachteil älterer Menschen durch fachkompetente Polizeibeamte der Bundespolizeiinspektion Kiel runden das Präventionsprogramm ab. Die PSD-Bank Kiel eG beantwortet Fragen zu Finanzdienstleistungen und speziell zum Onlinebanking. Bankgeschäfte können leicht und sicher online erledigt werden. Wie Sie sich vor Abzocke beim Onlinebanking schützen können, erklären Ihnen Berater bzw. Beraterinnen am PSD-Informationsstand.

Die KVG wird mit einem Bus präsent sein, um die richtigen Verhaltensweisen im Umgang mit den technischen Einrichtungen in Linienbussen näherzubringen. So sollen auch im Dialog Fragen, Tipps und Anregungen erörtert werden, die das Miteinander im öffentlichen Personennahverkehr leichter machen. Am KVG-Bus demonstriert ein Moderator der Kreisverkehrswacht Plön das Problem des „toten Winkels“.

Mit dieser Sicherheitsmesse wollen die Veranstalter mit Informationen, Beratungen sowie mit Selbsterfahrungen in Fahrsimulatoren und durch Tests bei der Zielgruppe Problembewusstsein über Verkehrsunfall- und Kriminalitätsrisiken wecken und Lösungen zur Verhütung von Verkehrsunfällen und Straftaten aufzeigen. So bleiben Sie mobil und sicher.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Kreisverkehrswacht Plön unter der Adresse www.kvw-plön.de.

Foto: Frahm