Neuer Pächter bringt frischen Wind

100

ANZEIGE Abschiednehmen fällt schwer, auch für Manfred Kähler, der jetzt in den wohlverdienten Ruhestand geht. 50 Jahre war er in der Gastronomie tätig, 35 davon als Pächter im „Haus des Sports“.

Er war es, der das Restaurant am Winterbeker Weg 1985 beim Neubau mitgeplant und eingerichtet hat. 35 Jahre lang hat Manfred Kähler den Betrieb geleitet und in dem Zeitraum 30 Auszubildende angelernt.

„Zwei ehemalige Auszubildende werden das Restaurant nun übernehmen“, berichtet Kähler stolz. Es sind Maike Glesmann und Michael Holst. Beide haben im „Haus des Sports“ gelernt, beide zur gleichen Zeit. Sie als Restaurantfachfrau, er als Koch. „Nach der Ausbildung planten wir erst zu reisen, doch manchmal sieht das Leben einen anderen Weg vor. Wir haben uns für die Familie entschieden“, sagt Maike Glesmann. Inzwischen sind sie über 20 Jahre verheiratet.

Auf der Suche nach einem Nachfolger hat Manfred Kähler die beiden vor zwei Jahren angesprochen und gefragt, ob sie Interesse an einer Selbständigkeit haben. Seitdem ist Michael Holst als Koch tätig. Und auch Meike Glesmann hat angefangen, sich an alter Wirkungsstätte einzuarbeiten. „Es ist, als hätte alles nur darauf gewartet, dass wir hier her sollen“, bemerkt sie. Der Pachtvertrag ist unterschrieben.

„Es ist, als hätte alles nur darauf gewartet, dass wir hier her sollen“

Das „Haus des Sports“ bietet ein À-la-carte-Restaurant mit 50 Plätzen und Veranstaltungsräume von zehn bis 300 Personen. „Es ist ein großer Treff von Politik, Sport, Vereinen, Institutionen und Bürgern. Wir richten Veranstaltungen von der Taufe bis zur Trauerfeier aus“, erklärt Manfred Kähler. „Wir haben die Konfirmation unserer Tochter hier gefeiert“, verkündet Michael Holst. „Das ist das Charmante hier, dass es trotz der Größe und den Tagungen alles so familiär und freundschaftlich zugeht. In diesem Sinn wollen wir es langfristig fortführen.“ Das bisherige Personal wird zum größten Teil übernommen. „Das ist so eingespielt. Darauf wollen wir nicht verzichten.“

Der Betrieb läuft in bewährter Art weiter. „Wir lieben die regionale Küche und freuen uns schon, mit ein paar kleinen Änderungen unsere Kunden zu überraschen“, verrät Michael Holst. „Die Karte wird etwas moderner werden, ohne dass wir den Pfad der neuen deutschen Küche verlassen.“

Manfred Kähler ist froh, dass er das Restaurant in gute Hände übergeben kann. Er verspricht, das Ehepaar weiter zu begleiten und – wenn gewünscht – bei großen Veranstaltungen zu unterstützen. Ansonsten freut er sich darauf, zukünftig mehr Zeit zum Tanzen und Segeln zu finden sowie für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Umweltverein. Und: „Ich habe vor, mir einen VW Bus zu renovieren und damit Europa kennenzulernen.“

Restaurant im Haus des Sports
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel
Telefon 0431 / 64 21 07
www.hds-kiel.de

Text & Foto: Frahm