„Prolog zum Weltkrieg“

83
Wagen Nr. 2 der Stadt Kiel mit dem Plakat "Vorwärts für Großdeutschland".

Im Rahmen der Vortragsreihe „Senioren für Senioren“ stellt StD a. D. Jan Seifert aus Molfsee die Ursachen, den Verlauf und die Folgen der Geschehnisse von 1938 dar.

In der Erinnerungsarbeit über den Ausbruch des 2. Weltkrieges am 3. September 1939 und das sich anschließende Grauen wird zuweilen übersehen, dass die europäischen Staaten bereits ein knappes Jahr vorher, Ende September 1938, an der Schwelle zu einem Kontinentalkrieg in Mitteleuropa standen. Mit dem sogenannten Münchener Abkommen glaubten die westlichen Großmächte Großbritannien, Frankreich und Italien, den Frieden in Europa in letzter Minute vor Adolf Hitler gerettet zu haben.
Der Mittwochsvortrag von Jan Seifert beleuchtet die „Sudetenkrise“, wie die Propaganda die Vorgänge nannte. Dabei wird die Frage zu beantworten sein, ob die vom britischen Premier-minister Chamberlain gegenüber dem Deutschen Reich so hartnäckig verfolgte Appeasement-Politik auch heute noch ein Vorbild dafür sein kann, wie Aggressoren in internationalen Konflikten zu begegnen ist.
Der Vortrag findet am 17. Oktober um 10 Uhr im Gemeindehaus der Michaelis-Kirchengemeinde, Wulfsbrook 1, statt. Der Eintritt ist frei.

(Foto: ©Stadtarchiv)