Schmökern in Molfsee

301

„Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt“, besagt ein arabisches Sprichwort. Und damit wir durch eine bunte Vielfalt lustwandeln können, bedarf es vieler guter Bücher.

Die Gemeinde Molfsee hält für lesehungrige Mitmenschen so manchen Stoff parat – und das kostenlos. Da ist zum einen die gut bestückte Gemeindebücherei, die für jede Leseratte jeden Alters (Lese-)Nahrung anzubieten hat. 10.500 Medien warten darauf, ausgeliehen und „verschlungen“ zu werden. Das kostenlose Angebot reicht von Belletristik über Sachbücher und Comics bis zu Zeitschriften und Hörbüchern. Ein breitgefächertes Sortiment an DVDs, sowohl sachbezogene als auch Serien, Hörbüchern, Konsolen- und Gesellschaftsspielen für Jung und Alt gehören ebenso zum Bestand. Kinder und Jugendliche finden in einem eigens für sie farbenfroh gestalteten Raum genügend Vorlese- und Lesestoff für regnerische Tage. Die Gemeindebücherei Molfsee, Olendieksbarg 12-14, ist montags von16.30 bis 19.30 Uhr und donnerstags von 9-12 Uhr geöffnet, ausgenommen sind schulfreie Tage.

Zum anderen gibt es das öffentliche Bücherregal in der Gemeindeverwaltung Molfsee im Mielkendorfer Weg 2, das zum Lesen einlädt und Lust auf mehr machen soll. Das Konzept ist denkbar einfach: Bereits gelesene Bücher finden dort einen Platz und einen neuen Leser, während dieser im Tausch ein anderes Buch ins Regal stellt – getreu dem Motto: „Geben und Nehmen“.

Teilen ist das neue Shoppen, was sich für Bücher geradezu anbietet, da diese nach einmaligem Lesen oft ein staubiges Dasein führen. Und last, but not least sollte noch einmal der Schrank in Erinnerung gerufen werden, der auf Initiative der VHS Molfsee Ecke Lindenweg/ Großer Eiderkamp in Schulensee aufgestellt wurde. Er birgt so manchen Schatz in sich und hat sich mittlerweile zur idealen Tauschbörse entwickelt – für jedermann und jederzeit geöffnet.

(Text & Foto: ©Preising)