Sound der Heimat

39

Alte Lieder und neue Songs aus Norddeutschland, auf Hoch und Platt: Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund (SHHB) sammelt den Heimat-Sound im „Liederaturbuch“.

Unter dem Motto „für jeden wat!“ hatten der Schleswig-Holsteinischen Heimatbund und
das Kulturforum Schleswig-Holstein in die Eventlocation „Carls“ nach Eckernförde eingeladen.
Woher kommt der Begriff „Windjammer“? Haben Seeleute „Eine Seefahrt, die ist lustig“ tatsächlich auf hoher See gesungen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich der Sänger und Liedersammler Jochen Wiegandt. Und so nahm er die Besucher mit in seine Welt der deutschen Volkslieder. Die Strophen, Melodien und Hintergründe der Lieder wurden auf unterhaltsame Weise lebendig. Und das Mitsingen wurde dabei natürlich nicht außer Acht
gelassen.
Dieser Abend ist Teil der vom SHHB breit angelegten Initiative für ein neues Schleswig-
Holsteinisches Liederbuch. Unter Mitwirkung der gesamten Bevölkerung des Landes soll dadurch ein „Liederaturbuch“ als spannendes Singe-, Bilder- und Lesebuch entstehen. Machen Sie mit! Alle Informationen unter www.sh-singen-heute.com.

Text: Sellhoff; Foto: ©Heimatbund