„Störche“ ziehen Talente an die Förde

159

Die KSV Holstein war über den Sommer auf dem Transfermarkt sehr aktiv und konnte viele junge, talentierte Spieler von der Philosophie des Vereins überzeugen. Nun ist es an Trainer Tim Walter aus den Spielern eine schlagfertige Truppe zu formen und die zehn neuen Spieler ins Team zu integrieren.

Neben Kenneth Kronholm und Dominik Reimann, stellt sich nun auch der 19-jährige Timon Weiner dem Torwarttraining von Patrik Borger. Der 1,91 Meter große Hüne durchlief alle Jugendmannschaften der Knappenschmiede (FC Schalke 04) und stand zuletzt in der A-Junioren Bundesliga West zwischen den Pfosten. Sportdirektor Fabian Wohlgemuth spricht ihm großes Potenzial zu. Er unterschrieb bei der KSV einen Drei-Jahres-Vertrag.
Für die Innenverteidigung konnten mit Stefan Thesker, Tobias Fleckstein und Hauke Wahl gleich drei Hochkaräter gewonnen werden. Alle Drei unterzeichneten ebenfalls einen Kontrakt bis 2021. „Der erfolgreiche und sympathische Weg der Störche ist auch in Holland nicht unbemerkt geblieben. Die Art, wie Holstein Fußball spielt, der familiäre Verein, die Stadt Kiel – dieses Paket passt einfach perfekt zu mir. Ich möchte mit meiner Erfahrung dabei helfen, dass die KSV ihren Weg so erfolgreich fortsetzt“, so der 27-Jährige Thesker, der zuletzt die Kapitänsbind des FC Twente Enschede trug.
Mit einer um 70 Zweitliga-Spiele erweiterten Erfahrung kehrt Hauke Wahl nach drei Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der 24-Jährige soll ebenfalls als Führungsspieler auf und neben dem Platz Verantwortung übernehmen. „Natürlich freue ich mich, zurück in Kiel zu sein. Der Kontakt zum Verein, aber vor allem zu der Stadt ist nie abgerissen. Ich habe die Entwicklung der KSV die ganze Zeit über mit Freude verfolgt und bin glücklich, dass es jetzt geklappt hat, zurückzukehren“, so der 1,89 m große Hamburger. Mit Tobias Fleckstein kommt ein weiterer Gelsenkirchener an die Förde. Er schnürte in der vergangenen Spielzeit seine Fußballschuhe für die Schalker U19 und wurde am Ende A-Jugend-Meister. Trainer Tim Walter und Sportdirektor Fabian Wohlgemuth wissen um das Potenzial des 19-Jährigen und sind überzeugt, dass auch er in Kiel seinen nächsten Schritt machen wird.
Auf dem linken Flügel soll in Zukunft der 21-jährige Mathias Honsak für Furore sorgen. Das Offensivtalent durchlief alle U-Nationalmannschaften Österreichs und ist für die kommende Saison von Red Bull Salzburg ausgeliehen. „Mathias ist ein schneller und körperlich starker Flügelspieler, der unsere Möglichkeiten in der Offensive weiter optimiert. Wir freuen uns, dass er den sportlichen Weg in der kommenden Saison mit uns gehen möchte“, freut sich Wohlgemuth.
In der Offensive konnten die 20-jährigen Janni Serra und Heinz Mörschel verpflichtet werden. „In Kiel ist eine Euphorie entstanden, die man in ganz Deutschland wahrgenommen hat. Ich will ein Teil dieses Ganzen sein!“, ist Serra voller Vorfreude. Der gebürtige Hannoveraner durchlief die Nachwuchsleistungszentren von Hannover 96 und Borussia Dortmund. Zuletzt spielte er auf Leihbasis beim Ligakonkurrenten VfL Bochum und lief mit der U21-Nationalmannschaft auf. Den nächsten Schritt bei der KSV soll auch Heinz Mörschel machen, der zuletzt für die Regionalliga-Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 auflief und im erweiterten Profikader des Erstligisten stand.

(Text: Stieh; Foto: ©Stieh)