Umgangsregelungen finden

18

ANZEIGE Trennen sich Eltern, ist die wichtigste Frage für Eltern und Kinder, wo zukünftig die gemeinsamen Kinder leben sollen. Die rechtlichen Grundlagen zu klären und die bestmögliche Umgangsregelung für alle Beteiligten zu finden, dabei unterstützt Rechtsanwältin Hildegard Hohmann aus Schulensee.

Ziel einer solchen Regelung sollte dabei stets sein, für die Kinder beide Elternteile zu erhalten, dem Liebesbedürfnis aller Raum zu geben und jedem Elternteil eine Teilhabe an Entwicklung und Erziehung der Kinder zu gewährleisten. Auch von den Kindern wird dabei oft eine gleiche zeitliche Aufteilung als gerecht empfunden. In diesen Fällen spricht man von einem Wechselmodell, das meist einen wöchentlichen Wechsel der Kinder vorsieht. Rechtsanwältin Hildegard Hohmann betont, dass zunächst die tatsächlichen Umstände zu klären sind: „Haben beide Eltern ausreichenden Wohnraum? Liegen Kindergarten oder Schule in erreichbarer Nähe?“
Selbstverständlich sollte auch eine tragfähige Bindung zu beiden Eltern vorhanden sein und der Kindeswille berücksichtigt werden, denn eine solche Regelung bringt durch das Leben in zwei ständig wechselnden Umgebungen auch höhere Anforderungen an die Kinder mit sich. „Und auf Sie als Eltern kommt ein höherer Kommunikations- und Kooperationsbedarf zu“, weiß Anwältin Hohmann. Sollten Eltern sich nicht einigen können, kann ein Elternteil ein Wechselmodell als Umgangsregelung gerichtlich beantragen.
Für die Beratung, welche Lösung dem Kindeswohl im konkreten Fall am besten entspricht und welche Schritte gangbar sind, steht Familienrechtlerin Hildegard Hohmann gern zur Verfügung.

Hildegard Hohmann
Hamburger Landstraße 2a
24113 Molfsee-Schulensee
Telefon 0431/ 649 94 34
www.hohmann-familienrecht.de