Wohlbehütet umziehen

8

Für ältere Menschen ist ein Wohnungswechsel oft eine große Belastung. Deshalb ist sorgfältige Vorbereitung umso wichtiger, damit der Einstieg in den neuen Lebensabschnitt nicht zuviele Nerven kostet. Fach-Dienstleister reagieren mit speziellen Angboten auf den demografischen Wandel.

Für solch einen Umzug in fortgeschrittenem Alter gibt es meist vielerlei Gründe: eine Wohnungskündigung, steile Treppen oder den Wunsch nach räumlicher Nähe zu den Verwandten. Bei der Wahl der neuen Bleibe sollte bedacht werden, dass Seniorinnen und Senioren möglicherweise das Leben in einer eigenen Wohnung irgendwann nicht mehr allein meistern können. Kriterien wie das Vorhandensein eines Aufzugs, nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten sowie eine gute ärztliche Versorgung sollten dabei rechtzeitig berücksichtigt werden.
Vor dem Umzug sollten Senioren sich unbedingt mit dem neuen Wohnort vertraut machen können. Bei Wohnungsbesichtigungen hilft eine persönliche Checkliste dabei, an alles Wichtige zu denken.
Die Planung des Umzugs sollte so viel Zeit und Unterstützung wie möglich beinhalten. Besitztümer sollten in Ruhe gesichtet werden, um sich von unnützen Dingen trennen zu können und so das neue Heim zu entlasten. Bestellen Sie rechtzeitig einen Sperrmülltermin, eine eventuell notwendige Entrümpelung sollte möglichst etwa acht Wochen vor dem anstehenden Auszugstermin geplant werden. So wird die zurückgelassene Wohnung nicht zum belastenden „Klotz am Bein“ und die Energien können sich auf die Gestaltung des neuen Heims richten.
Senioren sollten Umzüge zu den stark von Berufstätigen nachgefragten Zeiten möglichst vermeiden. Dazu gehören insbesondere die Wochen- und Monatsenden. Transportwagen und Umzugshelfer können zu anderen Zeiten außerdem teils zu günstigeren Konditionen gebucht werden. Dabei ist das Hinzuziehen von Umzugsunternehmen besonders ratsam, erfahrene Fachleute bauen alles ab und auf und kümmern sich um alles, was bei einem Umzug ansteht. Vergewissern Sie sich rechtzeitig, welche Arbeiten anfallen!
Eine umfassende Vorbereitung des Umzugs zahlt sich in der Regel allein dadurch aus, dass den Senioren diese vermeintliche „Mammutaufgabe“ erleichtert wird.
Mit gewissenhafter Organisation gelingt der Start in die neue Lebensphase einfach besser.

Foto: ©shutterstock/Andy Dean