Die Physiker spielen auf

346

Drei Physikprofessoren und mehr als eine handvoll akustischer Instrumente – kaum das, was einem landläufig zu konzertanter Musik einfällt. Die drei Naturwissenschaftler – alle bereits schon in etwas höheren Semestern – haben vor einigen Jahren das „leise Trio“ gegründet.

Wolfgang Enge, Volkmar Helbig und Gerd Pfister haben sich als Trio zu einem Klangkörper entwickelt, der mit seiner facettenreichen und doch schnörkellosen Musik im ganzen Land ein begeistertes Publikum findet.

Dabei kommt den drei musikalischen Physikern zu Hilfe, dass sie alle mehrere Instrumente spielen und daher ihr Repertoire sehr vielseitig gestalten können. Oberster Grundsatz bei der Auswahl des Programms ist es, schöne Melodien, die die Zuhörer berühren, wohlklingend für die jeweilige Trio-Besetzung zu arrangieren.

Die Resonanz, die ihre Konzerte in den letzten Jahren erfahren haben belegt, dass ihnen das vortrefflich gelingt. In mehr als 250 Konzerten haben sie viele Menschen in unserem Land erreicht. Sie haben für die Auftritte des Trios eine neue Kunstform entwickelt, „das kommentierte Konzert“. Hierbei wird der Übergang von einem Musikstück zum nächsten – häufig verbunden mit einem Instrumentenwechsel –, durch launige Wortbeiträge begleitet. Die freundliche Aufnahme ihrer Auftritte durch die Zuhörer empfinden sie als Bestätigung ihrer Intention, mit der Musik etwas Sonnenschein in die Herzen der Zuhörer zu bringen.

Der Eintritt zum Konzert am 14. Dezember um 20 Uhr im Sportlokal des TSV Russee in der Rendsburger Landstraße 251 ist wie immer frei, ein Hut geht rum.

Foto: ©Helbig